Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Walther Roeber: Einige Denkanstöße

Der Stammtisch hat wieder einige Denkanstöße gegeben. Was kann/darf/soll man überhaupt vergleichen? Wenn ich mir vorstelle,
dass ein Kovac sich aufführen würde wie ein Streich oder ein Heynckes wie
Tedesco? Sehr schwierig! Auch die Vergleichbarkeit von Spielern ist
“relativ”, Messi springt sicher nicht so hoch wie Ronaldo, hat aber ganz
andere Vollstreckerqualitäten bei völlig anderer Spielweise. Schwierig,
sich Messi in 2 Metern Höhe vorzustellen.
Eigentlich sind die einzigen, die da “vergleichbar” wären, die Torleute,
gehalten oder nicht, daran werden sie gemessen…

Wobei bei Billardstafetten oder glücklichen (?) Kontern der Torwart auch
die arme Sau ist. Auffällig, dass bei den Viertel-Final-Partien dieser
Woche so viele eindeutig wirkende Ergebnisse herauskamen. Ich hätte mehr
Spiele auf Augenhöhe erwartet… Oder ist es dann doch die Tagesform
oder die Einstellung, die sich dann auf das Torverhältnis niederschlägt?
Oder ein Trainergeheimnis?

Flop oder Straddle? Ob ein heutiger 2m-Lulatsch die 250 cm überstraddeln
würde mit heutigen Trainingsmethoden oder sonstigen Voraussetzungen? Wer
waren die letzten, die straddelten? Ackermann? Ist aber fast so eine
müßige Diskussion wie Kugelstoßen oder Kugeldrehen. Wir hatten zu
Schulzeiten einen Kameraden, der sprang mit einer Art “Halbsalto” in die
Sprunggrube, bis es ihm von den Lehrern wegen Verletzungsgefahr verboten
wurde. Wie weit könnte ein Weitspringer aus einem Flic-Flac-Anlauf
heraus fliegen ohne das Risiko des Zurückfallens? Wie hoch fliegt ein
Bodenturner beim Salto? (Walther Roeber/Bad Nauheim)

Baumhausbeichte - Novelle