Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Alfred Vieth: E-Sport im Koalitionsvertrag

Bin immer noch regelmäßiger Leser Ihrer Artikel; sind diese doch oft das Einzige und Beste in der Tages-Zeitung, das einen zum Schmunzeln bringt.
Offensichtlich gehören zu Ihren Daten-Quellen alle großen überregionalen Zeitungen und Sport-Journale. Eine aktuelle Information die gegebenenfalls ihr Ressort erweitern wird, haben Sie wohl übersehen. Verständlich, denn den Koalitionsvertrag vom 7. Februar liest man nicht so nebenbei während des Frühstücks.
Dort steht ab Zeile 2172: “Wir erkennen die wachsende Bedeutung der E-Sport-Landschaft in Deutschland an. Da E-Sport wichtige Fähigkeiten schult, die nicht nur in der digitalen Welt von Bedeutung sind, Training und Sportstrukturen erfordert, werden wir E-Sport künftig vollständig als eigene Sportart mit Vereins- und Verbandsrecht anerkennen und bei der Schaffung einer olympischen Perspektive unterstützen.”   2177
Es scheint sich um ein sehr relevantes Thema zu handeln, steht es doch in dieser Liste bereits unter dem Zauberwort “Digitalisierung” auf Seite 48, weit vor “Finanzen und Steuern” Seite 66. Bin schon gespannt, ob und wie Sie sich dieses Themas annehmen.   ;-)
Ich wünsche Ihnen weiterhin Alles Gute und hoffe, dass Sie uns auch in 2018 noch viele “Anstöße” geben.  (Alfred Vieth/Bad Nauheim)

PS. Meine erste Reatktion als ich E-Sport las, war WTFITS

 

Baumhausbeichte - Novelle