Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Jens Reimann: Messi und Matthäus

Wahrscheinlich bekommen Sie jedes Jahr genügend Einsendungen zu
demselben Rätsel – aber das ist ja auch zum Teil Ihre eigene Schuld…
Wenn Sie es lesen mögen, hier mein erster (und einziger, ich verspreche
es) Versuch:

Stellen Sie sich zwei verschiedene Personen vor (wenn Sie mögen, die
Herren Bruchhagen und Bobic).

Herr Bruchhagen glaubt den Mathematikern nicht und bleibt bei seiner
Wahl, wenn der eine Umschlag geöffnet wird. Damit stehen seine
Messi-Gewinnchancen genau so, als wäre nichts geschehen, also eins
(Messi) zu zwei (der andere Kandidat).

Herr Bobic hingegen vertraut fest auf die Expertise der mathematischen
Zunft (oder hat Entsprechendes auf wikipedia nachgelesen) und ändert den
von ihm gewählten Umschlag ohne weiteres Nachdenken.

Falls er zu Beginn auf den Messi-Umschlag zeigte, wird er nun Pech haben
- also in einem von drei Fällen. In den beiden anderen Fällen wandelt
sich sein ursprügliches Pech (M-Umschlag) in Glück um.

Die Chancen, Herrn Messis Arbeitsbvertrag unterschreiben zu können,
stehen damit für Herrn Bobic viel besser als die für Herrn Bruchhagen
(selbst in rein mathematischer Hinsicht).

Beste Grüße und vielen lieben Dank für Ihre Gedanken-Anstöße (Jens Reimann)

Baumhausbeichte - Novelle