Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Norbert Schmidt: “Mediales Beiwerk” macht das Drinnen-Radfahren richtig schön

Da muss ich der Frau Heyer doch mal beipflichten: “Mediales Beiwerk” macht das Drinnen-Radfahren richtig schön, anregend. Heute erst wieder: Erst Theo Kolls feinsinniges Marrakesch-Feature, dann eine ZDF-Info-Doku über den Umgang mit den Juden auf dem Maghreb in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts … und dann zum Schluss die beschwingende “Dance me to the end of love”-Version von Madeleine Reyroux (https://www.youtube.com/watch?v=Ch6h278GEpA), die wir unlängst im M’kech erstmals hörten in einer Bar in der Neustadt.

Morgens gegen 10 hatte sich das Reinigungspersonal diese Musik aufgelegt beim Wienern des schwarzen Marmors. Hatte was. Das Bild blieb hängen – zumal uns Geselle “Shazam” musikalisch weitergeholfen hatte.

Du musst Dich beim körperlichen Ertüchtigen ja nicht nach Marokko “beamen”. Sehr zu empfehlen das Havanna-Konzert der Rolling Stones auf You Tube. Gewiss hat man für Dich auch noch ein bisschen Fox’ Tönende Wochenschau. Oder Du ziehst Dir beim Abstrampeln und Schwitzen ein Fußballspiel von früher rein – mit Grabowski und Hölzenbein. Aber das dauert 90 Minuten! (Norbert Schmidt/Wettenberg)

Baumhausbeichte - Novelle