Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Sonntag, 5. November, 12.10 Uhr

Beim Nachlesen des Sport-Stammtischs war ich am Samstag unzufrieden. Las sich nicht so locker und leicht, wie ich es unter gar nicht lockerem schwerem Bemühn  immer aussehen lassen will. In der Rohfassung war die Kolumne viel zu lang, ich habe mächtig gekürzt, um den jungen Ex-Kollegen (für mich sind sie alle jung) nicht das Layout zu vermasseln. Einiges fiel dabei weg, zum Beispiel der Vorname von Nikosia (Apoel), der fußballferneren Lesern den Gag unseres Leser (BVB spielt Apnoel-Fußball) verständlich gemacht hätte. So aber meinte die Liebste und Fußballfernste aus meiner liebsten Zielgruppe, es müsse doch wohl Apnoe-Fußball heißen.

Die Montagsthemen sind echt geflutscht und, wie ich finde, viel besser gelungen. Was natürlich täuschen kann, denn das einzige ernst zu nehmende Urteil fällt der Leser. Gekürzt habe ich, siehe Samstag, nur wenig. Da müssen die Jungs durch. Mit der geballten Faust in der Tasche. Ich würde sie an ihrer Stelle nicht nur in der Tasche ballen. Und gnadenlos kürzen. Aber wehe! Zum Glück bin ich redaktionell nicht mehr verantwortlich. Langlaberer wie ich hätten es unter mir sauschwer.

Baumhausbeichte - Novelle