Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Sonntag, 20. August, 6.40 Uhr

Danke allen, die wissen, warum ich danke. Damit soll das seltsame Thema für mich erledigt sein. Es geschehen so viele absurde Dinge in der Welt, die ich nicht verstehe, aber diese Zahl ist absurder als alles andere. 70. Wie Alec Guinness schon sagte: Mein ganzes Leben lang hatte ich Angst, dass mir jemand auf die Schliche kommt, dass ich ein kleiner, ängstlicher Junge bin.

Abgehakt. Seltsam auch die Fahrt durch Süddeutschland. Zwischen Karlsruhe und dem Bodensee ein (1!) Windrad gesichtet. Selbst auf den weit einsichtbaren flach geschwungenen und windtauglichen Höhen der Alb kein Rotor zu sehen. Und bei uns sehen Vogelsberg und das Lahn-Dill-Bergland aus wie ein unrasierter alter Zausel. Bald tragen die Berge bei uns Vollbart.

Schöner Duathlon: Rad- und Fährenfahren, zwei meiner Lieblingsbeschäftigungen. Beispiel: Mit Rad nach Meersburg, Fähre nach Konstanz,  Reichenau-Rundfahrt (Rad), rüber zum Finger (Fähre), quer rüber zum Hafen Wallhausen (Rad), Fähre nach Überlingen, zurück mit Rad. Staunen am Hafen von Überlingen: Große, bizarre Brunnenskulptur. Haupt-Blickfang: ein zusammengesunkener, jämmerlicher Reiter. Mit Schlittschuhen an den Füßen. Sofort denke ich an den Cartoon von Bernd Pfarr, den ich in einer meiner letzten Kolumnen wieder einmal erwähnt hatte: Den Mann, der mit Skiern an den Füßen und Taucherbrille vom Turm ins Wasser springt. “Ist das noch Fußball?” Nee, das ist … Martin Walser! Der jämmerliche Reiter trägt unverkennbar die Gesichtszüge des Schriftstellers, der hier um die Ecke lebt. Beim Googeln erfahre ich: Ein provozierender Bildhauer wollte Walser damit eins auswischen. Die Stadt hat es zugelassen und bezahlt. Kein Wunder, dass Walser, der dort seit Jahrzehnten lebt, stinksauer ist, wie mir Google berichtet:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bodenseereiter

 

In den Meldungen der Nacht auch eine über Wildbienen, denen Rückennummern aufgeklebt wurden, um ihren Aktionsradius zu messen. Vielleicht ein passender Aufhänger zur Video-Hilfe, also für die Montagsthemen. Für die es noch mager aussieht, da ich in den letzten Tagen null Input in den Trichter hatte, aus dem selbst wenn ich oben viel Lesestoff reinstecke nur wenig Verwertbares rauskommt. Diesmal nichts. Schreibe ich sie halt so, wie der Reiter über den Bodensee schlittert. Der arme Walser.

Baumhausbeichte - Novelle