Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Freitag, 14. Juli, 21.00 Uhr

Gerade heimgekommen, habe ich mir noch einmal den Sport-Stammtisch ”schön gelesen” und bin auf ein völlig verrücktes Wort gestoßen. Statt “Neoliberalismus” stand da: “Neo-Libischeseralismus”. Irgendwie hat sich ein “isches” reingeschlichen, und niemand hat’s gemerkt. Sind alle meine sehr geschätzten Früh- und Korrekturleser im Urlaub? Oder dachten sie, und das ist meine peinliche Vermutung, der “Libischeseralismus” sei eine typische gw-Neuschöpfung, die man nicht unbedingt verstehen müsse? Die Vermutung sah ich auch bestätigt, als ich in der Zeitungsausgabe für morgen die layoutete und Korrektur gelesene Seite kontrollierte – auch da herrschte der “Libischeseralismus”.  Zum Glück war die Seite noch nicht im Druck, und der “Neo-Libischeseralismus” bleibt nur noch hier im Blog zu lesen.

Dass mir dieses Nonsens-Wort als beabsichtigte Eigenkreation unterstellt worden sein könnte, sollte mir, sei es der Fall, zu denken geben.

Baumhausbeichte - Novelle