Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Raimo Biere: Widerspruch (Lahm/Sport-Stammtisch)

Ihrer Aussage, dass Philipp Lahm weiß, dass die Zeit für ihn spricht, muss ich widersprechen.
Ich schätze die Situation so ein, Philipp Lahm wird in der nächsten Zeit kein Amt beim FC Bayern bekleiden!
Der verzogene Musterschüler: “ich will aber auf dieser Position spielen”, ein 50.000 Euro teures Interview 2009 über die Spielphilosophie des FC Bayern,
und jetzt der Vertragsbruch! als Spieler den laufenden Vertrag bis 2018 zu kündigen. Weil er zur Schonung von Ancelotti mal auf die Bank gesetzt wurde?
Zudem eine entgegen der vorherigen Absprachen eigene Stellungnahme des Spielers, “er steht für ein Amt im Verein nicht zur Verfügung”.
Die eigene Stellungnahme ist zumindest schlechter Stil. Philipp Lahm wollte auf einem gewissen Level einsteigen, was ihm zumindest nicht für den Start
zugestanden wurde. Das ist aus Sicht des FC Bayern verständlich. Zudem stehen an der Spitze die beiden Alphatiere Hoeneß und Rummenigge.
Hoeneß steht für das “Mia san Mia” und Rummenigge für die Globalisierung des Fußballs. Wo soll der “Heile Welt Mensch” Lahm da einen Platz finden?
Da ist Lahm bei seinen Müsli-Produkten besser aufgehoben. (Raimo Biere/Bad Vilbel)

Baumhausbeichte - Novelle