Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Doris Heyer: Nebeldecke über Gießen (zum Blog vom Freitag)

Was die Nebeldecke angeht, ich habe vorhin meinen Mann nach Bieber gefahren, wo sich die “Altherren-Riege” zum Wandern trifft, man sah die Hand vor Augen nicht, hier im Lumdatal sind wir bei sonnigem Wetter losgefahren. Durch Zufall jetzt beim Einkaufen in Gießen den Sohnemann getroffen, der nicht glauben kann, dass bei dem Nebel, der in Gießen herrscht, hier wirklich die Sonne scheint. Nun habe ich ihm ein Foto gesandt, damit er das seiner Mama glaubt. (Doris Heyer/Staufenberg-Treis)

Baumhausbeichte - Novelle