Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Sonntag, 24. Juli, 11.45 Uhr

Jetzt ist wirklich gleich High Noon, was ich in den Montagsthemen  (Link rechts “gw-Beiträge Anstoß) etwas vorgezogen habe. Dort habe ich auch soeben die zuvor online gestellte Version ausgetauscht, da meine beiden unerbittlichsten  Korrektoren (erst der Bub, dann KKKK) Verbesserungen anmahnen mussten. Es ging um Gomez’ Grund für den Abgang und darum, dass ich am Schluss die ausführliche Darlegung des Sonntagmorgenblogs arg verkürzt und vereinfacht zusammengefasst habe. So ausführlich konnte ich es für die Zeitungskolumne natürlich nicht machen, aber wenigstens habe ich jetzt dort auf den Blog verwiesen.

Zwischendurch kam H. R. und fragte, ob ich einen Text über seinen Sohn M. bei Wikipedia einstellen könnte. Kann ich nicht, weiß gar nicht, wie das geht. Er glaubte wohl, der Eintrag über mich dort sei von mir. Dabei habe ich keine Ahnung, wer und warum das gemacht hat. Ich staune aber, dass der Verfasser mehr über mich weiß als ich, allerdings nur, was Zahlen und Daten angeht. Ansonsten stimmt einiges nicht oder ist total veraltet.

Bei der Gelegenheit erfuhr ich, dass M. seit neun Wochen im Krankenhaus liegt. Barre-Syndrom. Eine Nervenkrankheit. Lähmt den ganzen Körper. Schrecklich. Habe gleich gegoogelt. Ist zum Glück heilbar. Den Jungs in der Redaktion habe ich eine Notiz auf die Montagsthemen-Seite gestellt. M. war eines der größten Leichtathletik-Talente der letzten Jahrzehnte im mittelhessischen Raum, viel talentierter als ich. Schwieriges Thema für uns lokale Journalisten. Mal sehen, ob und gegebenenfalls was die alten (und jungen) Kollegen daraus machen.

Baumhausbeichte - Novelle