Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Ralf Protzel: Störende Nahaufnahmen

Die Scheibengeschichte mit Narbe ist natürlich nicht so schön. Möge alles gut verheilen und die Narbe dezent bleiben. Diesbezüglich gute Besserung.

Zur EM (bisher habe ich allerdings noch nicht so viel angeschaut): Mich nerven an den Fernsehübertragungen die häufigen Nahaufnahmen. Ich empfinde es als sehr störend, wenn man gar nicht mehr die eigentliche Spielsituation erfassen kann, da bspw. beim Eckball der ausführende Spieler bis zuletzt in Nahaufnahme gezeigt wird. Für mich ist es dann kaum möglich das Interessante (Laufwege der Spieler etc.) zu erkennen. Den Ball sofort in seiner Flugbahn wahrzunehmen, ist meiner Meinung nach bei solchen kurzfristigen Schnitten auch nicht einfach. Auch in den laufenden Spielsituationen wird oft nur die lokale Spielsituation in Nahaufnahme gezeigt. Wenn dann der Ball weiter gespielt wird, gehts (natürlich leicht verspätet) schnell in die Totale mit den gleichen oben beschriebenen Effekten.

Interessanter Nebeneffekt der nervigen Nahaufnahmen: Für mich waren die meisten der Einwürfe von Piszczek nicht regelkonform. Man konnte in den Nahaufnahmen gut erkennen, dass er sich beim Abwurf immer leicht den Oberkörper verdreht und meiner Meinung nach eher einhändig wirft. Nun ja, da die EM in Frankreich stattfindet, wohl eher als eine Petitesse zu bezeichnen. (Ralf Protzel/Bonn)

Baumhausbeichte - Novelle