Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Werner Haaser: “Net stumbe”

Ich kann das Schmunzeln von Heinz Jürgen Burger nachempfinden.

Mir fiel beim Lesen sofort eine eigene Begegnung mit dem Wort ein: In
den 80ern war ich Stammgast in der “Brezel” im Riegelpfad, wo ein Frank
bediente, der gerne ein T- oder Sweat-Shirt trug, auf dem stand “net
stumbe”. Zu der Zeit hatte ich täglich mit britischen und amerikanischen
Programmierern zusammengearbeitet und war ganz auf Englisch gepolt. So
dachte ich viele Monate, dass das “net stumbe” irgendein englischer
Begriff, vielleicht aus der Musikszene, sein müsse, bis mir eines Tages
meine hessischen Augen aufgingen. (Werner Haaser/Gießen)

Baumhausbeichte - Novelle