Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Helmuth Born: Chapeau!!!!!

Ich bewundere Sie, wie sie die gefährliche “Männergrippe” ganz allein ohne fachärztliche Betreuung versuchen, in den Griff zu bekommen. Chapeau!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Andere (ich wahrscheinlich auch) wären schon längst mittels Rettungswagen auf der Intensivstation gelandet.
 Deshalb habe ich mich auch vor einiger Zeit so über einen Fernsehspot aufgeregt, wo ein fast schon im Koma liegender Mann seine Frau bittet, doch seine Mutter anzurufen und diese  ihm nur menschenverachtend eine Dose Wick auf die Bettdecke wirft. Und als Krönung wird auch noch suggeriert, dass ma(n) am nächsten Morgen vollständig genesen sei. Wie bitte soll das den gehen? Wo gibt’s denn sowas? (Helmuth Born/Karben)
Diese Anerkennung für Heldentum habe ich redlich. So viel Mitgefühl gibt es eben nur unter uns Männern! Aktuelles Bulletin:  Fast 37,0, also nahe an der gefährlichen Grenze. Aber ich trotze dem Feind!

Baumhausbeichte - Novelle