Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Norbert Roth: Keep on rock’in

Ich freue mich, dass Ihnen die Geschichte über “You´ll never walk alone” gefallen hat. Übrigens, bei Ihrem Artikel über den Kugelstoßer Tom Walsh bemerkten Sie den

Ausspruch “I don`t want to be a blip in the ocean”. Vielleicht hatte der Gute gerade die ” Hues Corporation” mit ihrem 70er Jahrehit “Rock The boat” gehört. Da kommt

unter anderem die Textzeile vor: “Our love is like a ship on the ocean”. Aber egal.

Ich denke das Sie auch zu den älteren Beat Boys gehören. Da hätte ich für Sie noch eine schöne Geschichte mit den Searchers ebenfalls im Macabre für Sie.  Die hatten gerade

einen ihrer tollen Auftritte nach einigen Zugaben dort beendet, als Peter Susemiel sie noch weiter hören wollte. Er saß mittlerweile in weißen Unterhosen auf einem der eingezogenen

Balken unter der Decke und engagierte Sie im 10 Minutentakt für jeweils 100.– DM. Nach 4-5 “Zugaben” gab er dann auf, aber das Publikum hatte immer noch nicht genug und ließ “den Hut rumgehen” Ich glaube, so sind nochmal 10 oder 20 Minuten zusammen gekommen. Es war ein elektrisierender Abend, wie sie  nur in kleineren Clubs vorkommen konnten.

Vor ca 4 Wochen habe ich die Searchers wieder in der Stadthalle in Oberursel gesehen. Die Gründungsmitglieder J.Mac Nally und Chris Curtis sind mittlerweile 74 und 72

Jahre alt und haben es immer noch toll drauf. Die etwa 1100 Zuschauer waren begeistert. Klasse war auch, daß sie sich nach dem Auftritt noch ca. 2 Stunden für Gespräche,

Autogramme usw. Zeit nahmen.

Übrigens, 2016 kommen die “Rattles” nach Oberursel.

Keep on rock’in und alles Gute aus Bad Nauheim. (Norbert Roth/Bad Nauheim)

PS: Peter Susemiel bekam den Pachtvertrag für das Macabre nicht verlängert und eröffnete in Bad Vilbel einen neuen Club. Leider verunglückte er kurze Zeit später
bei einem Tauchunfall tödlich.

Baumhausbeichte - Novelle