Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Donnerstag, 8. Oktober, 10.00 Uhr

Gleich werde ich die Jahresrangliste von “Wer bin ich?” in den Blog stellen, alphabetisch, typografisch ungeordnet (mit dem Blog-Programm kann ich es nicht besser). Wer sich falsch bepunktet fühlt, bitte melden!

Ach ja, Fehler: Ebenfalls gleich werde ich Dr. Kleinschmidts Mail in die Mailbox stellen. Die Adduktoren! In meiner Beschränkung (Beschränktheit) auf die gewaltigen beiden Oberschenkelmuskeln Strecker/Beuger habe ich sie (siehe “In der Zwischen-Zeit”/Link rechts “gw-Beiträge Anstoß”), nein, nicht vergessen, sondern vernachlässigt. Popelige kleine Muskelchen, aber mit großer Wirkung. Wie der Iliopsoas (der “Sprintermuskel”), über den ich sogar schon mehrmals geschrieben habe. Glaube ich. Stimmt das überhaupt? Mal im gw-Archiv nachschauen, einen Moment bitte … Ha! Vor drei Jahren zum Beispiel:

 

Auch bei sportmedizinischen Fachfragen sollte sich der Laie zurückhalten. Zum Beispiel bei Andrea Petkovic. Ermüdungsbruch im Ilio-Sakralgelenk.  Das Ilio-Sakralgelenk ist die Achillesferse im Lendenwirbelbereich (bitte nicht in den »Hohlspiegel« aufnehmen, ist Absicht). Kommt es aus der Balance, bewirkt es Beckenschiefstand mit allen daraus resultierenden Beschwerden. Der dort ansetzende Musculus iliopsoas, der Lenden-Darmbeinmuskel, ein Hüftbeuger, ist einer der wichtigsten Sportmuskeln überhaupt und wird oft vernachlässigend übersehen, da er im Gegensatz zu Oberarmbizeps oder Oberschenkel-Quadrizeps kaum zu sehen ist, obwohl er »der« Sprintmuskel schlechthin ist.    Aber statt sportmedizinisch herumzudilettieren, sollte hier lieber die unangreifbare Diagnose des Kollegen Chefredaktionsstellvertreter aus Grevenbroich gestellt werden: »Petko« hat Rücken.

 

Das gefällt mir. “Bei sportmedizinischen Fachfragen sollte sich der Laie zurückhalten”, nicht “herumdilettieren” und “einen der wichtigsten Sportmuskeln überhaupt vernachlässigend übersehen”. Damit werde ich mich in der Samstags-Kolumne schön veralbern.

Ebenfalls gleich in den Links rechts: Die  neue “Mein progressiver Alttag”-Kolumne (“Denn täglich grüßt der Luftballon”)  für das Gießener Seniorenjournal, das am Samstag erscheint. Ich stelle sie früh online, da ich morgen wenig Zeit habe, schnell den “Sport-Stammtisch” schreiben und dann bis Sonntag Nachmittag unterwegs sein werde. Daher wird es auch keinen Sonntagfrühmorgenblog geben,  und die “Montagsthemen” werden wohl erst kurz vor dem Länderspiel online stehen können. Den/das Sonntagfrühmorgenblog schreibe ich daher als Donnerstagspätmorgenblog.

Es gab nach  früheren “Alttag”-Kolumnen schon Nachfragen, warum sie nur im Gießener und nicht im Wetterauer Seniorenmagazin erscheinen. Beide Magazine haben zwar den gleichen Titel, aber unterschiedliche journalistische Ansätze. Das Gießener Journal entsteht in Zusammenarbeit mit einem ehrenamtlichen Redaktionsteam der Caritas unter der Obhut einer Kollegin, die neben dem Schreiben eigener Artikel das Ganze professionell begleitet, leitet und druckfertig macht. Das Gießener Journal ist eine tolle und bundesweit wohl einmalige Sache, denn Beilagen, gefüllt mit Anzeigen für den boomenden Seniorenmarkt und aufgefüllt mit PR-Artikeln, gibt es viele, ein ambitioniertes Projekt wie das von KKK/Caritas aber ist ein Solitär (und hat auch schon, im Gegensatz zu mir, einen ehrenvoll Preis gewonnen). Das “KKK” verrät Blog-Stammlesern, wer die Journal-Macherin ist und warum ich dort die “Alttag”-Kolumnen schreibe. Weil sie es so will. Sie, die vor dem Sonntagfrühmorgenblog  Kaffee und Kuchen mit Knicks serviert. Und jetzt zur WBI-Zwischenbilanz 2015 (wann die nächste Runde kommt, weiß ich noch nicht, da mir noch keine zündende Idee gekommen ist):

 

 

Jost-Eckhard Armbrecht (Gr.-Buseck)          9

 

Helmut Bender (Linden)                               14

Dr. Sylvia Börgens (Wölfersheim)                14

Helmuth Born (Karben)                                10

Thomas Buch (Friedberg)                             16

 

Claudia Collas (Kinzenbach)                         2

 

Beate Dachauer (Butzbach)                          6

 

Wolfgang Egerer (Rosbach-Rodheim)          14

 

Werner Haaser (Gießen)                                       3

Detlef Hartig (Nidderau)                               7

Ulrich Hermann (Friedberg)                          8

Peter Hett (Bad Nauheim)                            12

Doris Heyer (Staufenberg)                            10

Andreas Hofmann (Bad Nauheim)                7

Uwe-Karsten Hoffmann (Bad Nauheim)      13

 

Arno Jung (Gießen)                                       1

 

Reinhold/Andreas Kreiling (G.-Wieseck)     11

 

Uwe Lemke (Wöllstadt)                                5

Dr. Paul Limberg (Linden)                            14

Dieter Neil (Großen-Buseck)                        13

 

Theo Nauheimer (Buseck)                            9

 

Uwe Paulus (Biebertal)                                 6

Klaus Philippi (Staufenberg-Treis)        10

Klaus Pradella (Heuchelheim)                      0

Thomas Preiß                                                2

Ralf Protzel (Bonn)                                       1

 

Walther Roeber (Bad Nauheim)                    13

Jens Roggenbuck (Mainzlar)                         9

Heinz-Jürgen Ruhl (Linden)                          3

 

Karola Schleiter (Florstadt)                           13

Rüdiger Schlick (Reichelsheim)                    16

Reinhard Schmandt (Pohlheim)                    14

Paul-Gerhard Schmidt (Nieder-Ohmen)       17

Jochen Schneider (Butzbach)                                16

Prof. Peter Schubert (Friedberg)                   15

Manfred Stein (Feldatal)                               15

 

Werner Trautmann (Friedberg-Dorheim)      3

 

Dirk Wentzel (Gießen)                                  5

Klaus-Dieter Willers (Hungen)                      11

Ingrid Wittich (Mücke-Merlau)                     10

Rainer Woltmann (Gießen)                           3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Baumhausbeichte - Novelle