Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Sonntag, 31. Mai, 11.40 Uhr

Kann unterm Dach hervorkommen. Vorerst aber nur, die OWW-Kolumne muss wohl morgen früh noch hier oben zusammengestellt werden. Aber die Montagsthemen sind erledigt. Danke für erste Meldungen zum Blog (wie der Gruß von Rüdiger “Kid Klappergass” Schulz; mein falscher Pole kam aber erst gar nicht in die Kolumne, die BVB-Viererkette blieb ganz draußen).

Zur Belohnung für konzentriertes Schreiben gönne ich mir ein paar Mal hintereinander das erste Tor von Messi im spanischen Pokalfinale (siehe youtube). Es wäre unglaublich, hätte man nicht von Messi schon so viel Unglaubliches gesehen. Es fällt mir schwer zuzugeben, aber dagegen wirkt sogar das legendäre Tor “meines” Jay-Jay Okocha wie eine übermütig harmlose Spielerei.

Neben anderem fiel auch Oliver Sacks mit seinen 300 kg aus den Montagsthemen. Mich juckt es zwar, weil ich der Sache nachgegangen bin, aber das hätte zu viel Platz eingenommen und vielleicht gelangweilt. Aber der Sommer ist lang, Fußball liegt in den letzten Zuckungen, da wird mir Sacks bald zupass kommen.

Ebenfalls gestrichen, weil ich die Kolumne in lesbarer Länge halten wollte: Ein Hinweis auf “Schorsch Aigner, der Mann, der Franz Beckenbauer war.” Von und mit Olli Dittrich, Donnerstag,  23.30 (so spät! Viel zu spät!) Uhr, ARD. Nach ersten Ausschnitten: grandios und frappierend.

Unter den Mails, die nicht in der “Mailbox” stehen (weil so vom Schreiber und/oder mir gewollt), sind auch solche, in denen die Kritik jenes Lesers an mir (in Sachen FR/Eintracht) heftig angegriffen wird und mir Masochismus vorgeworfen wird, die Mail überhaupt veröffentlicht zu haben. Aber das gehört nun mal zu meiner Art, und so heftig fand ich die Kritik gar nicht, zumal es in Sachen Eintracht mehr unterschiedliche und gleichzeitig achtbare Meinungen  gibt als gendergerechte Geschlechtsmodelle bei Facebook.

Und nun ab in den Sonntag.

Baumhausbeichte - Novelle