Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Sonntag, 3. Mai, 9.40 Uhr

Zwanzig vor zehn und “Montagsthemen” (siehe “gw-Beiträge Anstoß”) schon fertig: persönlicher Weltrekord! Der Stein(es)bruch hat geholfen. Einen Kalauer (Mayweather/Maiwetter) vorneweg, einen Goethe angehängt, dazwischen gefummelt, redigiert, gestrichen und ergänzt – fertig. Die geringe Zeit-Quantität sagt natürlich leider nichts über die Kolumnen-Qualität.

Themen, die unter den Tisch bzw. zurück auf den Notiz-Stapel gefallen sind: Luis Enrique (2:57!) und der Marathonlauf. Dazu die Provokation für fanatische Freizeitläufer: Damit läuft der Barca-Trainer in einer Dimension, in der das Marathonlaufen beginnt, Marathonlaufen zu sein. Dazu müsste ich unbedingt die Selbstveräppelung anhängen, dass ich nach dieser Definition das Marathon-Kriterium doppelt erfülle. Allerdings nicht in der Marathon-Qualität, sondern in der doppelten Zeit-Quantität.

Das muss ich mir merken, wäre ein Aufhänger für eine Extra-Kolumne, beginnend bei den 2:57, und über den demnächstigen Stockholm-Marathon, bei dem nur Skandinavier Preisgelder bekommen sollten, was nach empörten Protesten geändert wurde, könnte ich argumentieren und – aus meiner Sicht zwingend – beweisen, dass das keine rassistische Diskriminierung ist, sondern ein Maßnahme pro “Der wahre Sport” und kontra “Die Ware Sport”. Zur Verdeutlichung käme dann noch ein Schwenk zu Gündogan und uns allen, die wir uns prüfen sollten, ob wir in unserer Waren-Welt, die wie im Berufsfußball nicht die wahre ist, nicht sofort zugreifen würden, wenn wir zu einer Arbeitsstelle wechseln könnten, bei der wir das Doppelte verdienen könnten. Tenor: Die Moral, die Treue, den Edelmut, die Charakterstärke, die wir von anderen fordern, sollten wir zunächst einmal an uns selbst erproben. Na ja, aber wer bezahlt uns schon das Doppelte?

Mhmm. Auch das ist ein schönes und sogar großes Fundstück im Stein(es)bruch. Knoten ins Taschentuch: Sonntag, 3. Mai, 9.40 Uhr, aufheben für eine Extra-Kolumne, eventuell schon für diese oder für nächste Woche vor dem Rückspiel. Oder, falls die Sportredaktion schon alle Termine geblockt hat (worüber ich als “Freier” grummeln, was ich als Ex-Sportchef der Vielfalt wegen begrüßen würde), als Mono-Thema im nächsten “Sport-Stammtisch”. Und jetzt ist erst mal Sonntag.

Baumhausbeichte - Novelle