Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Paul-Ulrich Lenz: Die Augen des Herrn

Vielleicht ist Ihre Ausgabe der Luther-Bibel nicht die allerneueste.

In  der Luther-Bibel -  revidiert 1956/64 – heißt Ihr Satz: “Die Augen des HERRN merken auf die Gerechten und seine Ohren auf ihr Schreien.” Psalm 34,16

Das ist sowohl grammatikalisch als auch logisch durchaus sinnvoll. “Merken” kann auf verschiedene Sinneswahrnehmungen bezogen werden.

Ihnen ein gesegnetes Osterfest, an dem Sie etwas von der Freude der Auferstehung merken. Sinnlich und auch sonst. (Paul-Ulrich Lenz, Pfr.i.R./Schotten)

Baumhausbeichte - Novelle