Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Walther Roeber: Randnotizen

Die Ereignisse in Frankreich sind zwar absolut unsportlich, ich nehme
solche Sachen vielleicht auch zu “persönlich”, habe aber im Sinne eines
Allgemeininteresses ein ausgesprochen ungutes Gefühl, wenn ich an
irgendwelche großen Sportereignisse denke, die in den nächsten Wochen
anstehen. Die Vorstellung, was passieren könnten, wenn bei einer
Weltmeisterschaft, bei der z.B. Frauen nach der Meinung dieser
sogenannten Fundamentalisten ja sowieso nichts verloren haben oder die
auch nur aufgrund der Menge versammelter Menschen als Ziel ausgesucht
wird, ein paar wenige solcher Wahnsinniger anfangen Bomben zu zünden
oder herumzu’ball’ern, verursacht mir Gänsehaut. Letztlich versagt dann
die Sprache.

Ein Unfall, wie er Junior Malanda zugestoßen ist, verblasst dagegen wohl
schon relativ schnell.  Wie wird er in Erinnerung bleiben und wie lange
überhaupt? Ein offenbar talentierter junger Spieler, der allerdings
rückblickend – auch bei den Jahresrückblicken in Sportkanälen – dadurch
bekannt wurde, dass er das Pech hatte an wohl zwei aufeinander folgenden
Wochenenden zwei sogenannten 100-prozentige Torchancen nicht genutzt zu
haben. Bei Eurosport war er damit wohl auf Platz 4 und 5 in der
Rangliste gelandet. Ob das in den Nachrufen vorrangig sein wird?

Womit ich beim Thema von gestern wäre, Ranglisten. In den WBI-Ranglisten
sollten alle erhalten bleiben, die – nach welchen Kriterien auch immer -
in den genannten Punkterängen sind. Olympioniken bleiben Olympioniken,
sie haben teilgenommen und – wenn auch vielleicht nur bis zu einem
gewissen Maß – einen Rang erreicht. Wobei es eben bei WBI noch viel mehr
um die Teilnahme als um den Sieg geht, finde ich jedenfalls.
Olympioniken wären ja nur “Sieger”, ich meine, dass alle, die an WBI
teilnehmen, daraus einen Gewinn ziehen, sei es eine Erinnerung, sei es
der Spaß an der Freud’, sei es etwas “gelernt” zu haben, auch wenn es
vielleicht in die Kategorie “überflüssiges Wissen” eingeordnet werden
könnte.

Andere Ranglisten oder Rekordaufstellungen sind mindestens genauso
überflüssig. Wenn man sich aktuell die Weiten beim Skifliegen ansieht,
ist die Vergleichbarkeit letztlich nicht mehr gegeben, nächstes Jahr
stellt irgendjemand eine noch größere Schanze in die Landschaft und alle
bisherigen Rekorde sind Makulatur?

Hilft es Ihnen, wenn Sie sich zwingen, das Wort “PEGIDA” zu
unterdrücken? Ist das wie das Tattoo-Versprechen bei Doping? Ich habe
leider das Gefühl, dass da durchaus berechtigten Sorgen ein falsches
Etikett verpasst wird – und dass gewisse Elemente etwas ausnutzen, was
wiederum von anderen Seiten völlig unterschätzt wird. Wenn ein gewisser
CSU-Vorsitzender sich dahingehend äußert, dass ihn das “langweile”, dann
zeigt es fast genauso viel Verständnis für das “Volk” wie das
Übersehen(?) von Hunderten von Toten irgendwo tief in Nigeria, ist ja
weit weg. Aber über die Champs Elysees zu marschieren, kommt ja optisch
viel besser…

Nachtrag: Nachdem ich eben den sehr lesenwerten Leitartikel des Chefredakteurs
vom FOCUS gelesen habe, den man nur unterstreichen und
unterschreiben kann, ist mir eben noch etwas eingefallen, was zum
sportlichen Aspekt dieses “Kriegs der Kulturen” passt.
Warum hört und liest man eigentlich nirgends irgendeine
Stellungnahme von prominenten Sportler, von denen ja etliche auch
Muslime sein sollen? Wenn da in USA zwar ganze Mannschaften mit “Je
suis Charlie” auflaufen, warum trauen sich Ribery, Özil, Gündogan,
Calhanoglu, Benzema usw. usw. nicht etwas zu sagen? Haben sie
vielleicht auch einfach Angst? Auf dem Platz demonstrieren sie für
ihren Glauben, warum nicht auch mal mit einer klaren Stellungnahme?

Und noch eins: Wenn ein Mädchen von 10 Jahren mit einem
Sprengstoffgürtel in eine Menschenmenge geschickt wird und dort in
die Luft gesprengt wird, dann hat das wohl mit friedlichem
Zusammenleben und Gewaltfreiheit nicht mehr viel zu tun. Von
freiwillig und Märtyertum kann man dann auch mehr sprechen, oder ist
das – ganz böse – Nachschub an Jungfrauen? (Walther Roeber/Bad Nauheim)

Baumhausbeichte - Novelle