Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Ingrid Wittich: Gerd Müllers The Ambry

Ich will noch ein Foto zu Gerd Müller nachliefern. Im Dezember 1988
haben mein Mann und ich eine 2-wöchige PKW-Tour durch Florida
unternommen. Wir kamen  natürlich auch durch Fort Lauderdale. Gerd
Müller hatte nach dem Ende seiner Karriere bei den Ft. Lauderdale
Strikers zusammen mit einem Freund das Steakhaus “The Ambry” gekauft.
Vom Kochen und Restaurantführen hatte er Null Ahnung, das machte der
Freund. Auch heute noch, bzw. der Sohn des Freundes. Müller machte nur
den “Grüßgottonkel” (Zitat aus der Abendzeitung) und dabei floss der
Alkohol. Das Ergebnis kennen wir.

Als wir im Dezember 1988 vor dem Lokal standen, war Müller schon längst
wieder zurück in Deutschland. Drinnen im “Ambry” waren wir nicht. Es
öffnete erst um 17 Uhr und so lange hatten wir leider keine Zeit. Abends
mussten wir in unserem nächsten vorgebuchten Hotel in Port St. Lucie
sein. Aber interessant war es auch so. Das Schild mit dem Namen “Müller”
ist inzwischen verschwunden wie man auf neueren Fotos sehen kann. (Ingrid Wittich/Mücke)

 

Florida24

Baumhausbeichte - Novelle