Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Klaus Philippi: Müller-WBI

Zum Jahresende war das ja wirklich noch einmal eine harte Nuss. Und neben den Übertragungen von der Dart-WM, wo mit zwei Deutschen in Runde Zwei sozusagen das »Wunder vom Ally Pally« abläuft, noch nach den WBI-Fragen zu recherchieren, hat das Wochenende gut gefüllt.
Der entscheidende Hinweis waren die alten Handwerksberufe, aber es fehlte das vierte, entscheidende Handwerk, der MÜLLER. Denn Müller sind sie alle drei.
A ist Peter Müller, mir sehr viel geläufiger als »dä Aap«, so dass ich erst einmal suchen musste, wie er denn wirklich heißt.
B ist Gerd Müller, nach dem sie in seiner Heimatstadt Nördlingen inzwischen ein Stadion benannt haben (vielleicht spielen sie ja dort als Torfanfare sein unvergessliches »Dann macht es Bumm«)
C ist für mich wirklich der Unbekannteste der drei, denn ihn kannte ich bisher – ganz ehrlich – nicht! Ludwig Müller, Langstreckenläufer und »Held von Augsburg«, der mit Siegen über 5000m und 10000m am 20. und 21.September 1958 entscheidend zu einem deutschen Länderkampfsieg gegen die UdSSR beitrug. (Klaus Philippi/Staufenberg-Treis)

Baumhausbeichte - Novelle