Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Jost-Eckhard Armbrecht: Müller-WBI

Meine Antwort lautet dazu: »Alles Müller oder was?
Zur Person A:
hier handelt es sich um den Boxer Peter Müller – sein Spitzname »dä Aap«; unvergessen die Szene als er den Ringrichter Pippow Ko schlug. Damals noch nicht im Fernsehen, aber im Kino im Rahmen der Wochenschau gesehen. Als Boxer brachte er es auf fünf deutsche Meisterschaften.
Zur Person B:
hier lege ich mich auf den »Bomber der Nation«, den Fußballer Gerd Müller fest. Die Umschreibung zielt wohl auf seinen Rücktritt aus der Fußballnationalmannschaft ab, den er bereits nach dem WM Sieg 1974 aus Verärgerung über den DFB –schlechte Plätze für die Spielerfrauen, deren Ausschluss beim Bankett, lächerliche Siegprämie – mit 28 Jahren vollzog. Auch ist sein Machospruch zum Frauenfußball bekannt; ebenso seine Alkoholprobleme nach Karriereende. Er wurde viermal deutscher Meister mit dem FC Bayern München.
Zur Person C:
dritter im Bunde ist der Held von Augsburg, der Langstreckenläufer Ludwig Müller, der beim Länderkampf gegen das übermächtige Russland überraschend die 5000 und 10000 m gewann und damit den nicht für möglich gehaltenen Sieg sicherte.
An diesen Länderkampf, den ich vorm Fernseher verfolgte, kann ich mich noch gut erinnern.
Sein Herzvolumen übertrifft das des Radsportler Jan Ulrich und gilt als medizinisches Wunder.
Er wurde fünfmal deutscher Meister, eine deutsche Meisterschaft durfte ich (in Hannover aufgewachsen) persönlich miterleben, und zwar bei den deutschen Leichtathletikmeisterschaften 1958 im Niedersachsenstadion von Hannover.
Damit habe ich 14 deutsche Meisterschaften und als Summe der Geburtsjahre die Zahl 5804 ermittelt.
Zum Jahresende möchte ich Ihnen für die Mühen, die hinter den nicht zu verräterisch klingenden Formulierungen der WBI-Runden stecken danken.
Auch im Jahr 2014 hat es wieder Spaß gemacht, wenn die Resignation mitunter Raum einnahm, sich letztlich aber der olympische Gedanke »dabei sein ist alles« durchsetzte. (Jost-Eckhard Armbrecht/Großen-Buseck)

Baumhausbeichte - Novelle