Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Mario “Santer” und “Nscho-Tschi” Versini (“Wer bin ich?”-Auflösung vom November)

Noch einmal stellt sich der im November Gesuchte vor, in Kurzfassung und zum verspäteten Mitraten: »Ich war Torhüter in der B-Jugend meines Heimatvereins. / Meine Mutter hat mir Knieschützer angefertigt. Rosa waren sie. / Ich boxte in einer Studentenstaffel. / Ich sah ein bisschen aus wie Mike Tyson, und viele Jahre lang hatte ich auch ein Image wie dieser Schläger. Aber das Allerschlimmste verzeihen mir einige noch heute nicht: Ich habe eine hübsche, junge, sehr beliebte Frau getötet. – Wer bin ich?«
*
Wer ist dieser Mann, der als Junge Fußball spielte, später boxte und, neben anderen Schandtaten, ein junges Mädchen tötete? Für seinen Namen gab es einen Punkt, für den des schönen Mädchens einen zweiten. Stolze 37 Teilnehmer identifizierten den Täter, 32 von ihnen auch das Opfer.
*
Kurz und knapp die Lösung von WBI-Ass Rüdiger Schlick (Reichelsheim): »Die Gesuchten in der achten Runde sind Mario Adorf (›Santer‹) und Nscho-Tschi (›Schöner Tag‹, gespielt von Marie Versini).« – und nicht Bubi Scholz, den manche als Mörder von Rosemarie Nitribitt überführen wollten …
*
»Nscho-Tschi war der Traum aller Männer von Sieben bis Siebzig, die damals in die Kinos strömten.« (Paul-Gerhard Schmidt/Nieder-Ohmen) / »Mario Adorf ist einer der wunderbarsten Schauspieler. In Nscho-Tschi war ich gnadenlos verliebt.« (Theo Nauheimer/Buseck-Beuern)
*
Viele kamen über die rosa Knieschützer zum Ziel, »hergestellt aus dem Hüfthalter der Mutter« (Klaus Pradella/Heuchelheim). Beate Dachauer (Niddatal): »Seine Mutter stammte aus Mayen in der Eifel. Sie war alleinerziehend und verdiente den Lebensunterhalt als Schneiderin. Die Idee, aus Hüfthalterstoff Knieschützer zu nähen, war genial, denn dieses Gewebe ist besonders dicht und fest gewebt, muss ja auch einiges zusammenhalten!« / »›Hüfthalter zu Knieschonern!‹, das wäre auch ein schöner Kampfruf der frühen Frauenbefreiungsbewegung gewesen.« (Dr. Paul Limberg/Linden)
*
Auch diese »Lösung« ist richtig: »Der Täter ist Generaldirektor Heinrich Haffenloher«, juxt Richard Redling (Darmstadt). Auch Wolfgang Egerer erinnert an Adorfs Glanzrolle »als der unerreichte Kleberfabrikant Heinrich Haffenloher in ›Kir Royal‹, der immer wieder gern am Stammtisch zitiert wird: ›Ich scheiß dich sowas von zu mit meinem Jeld, dann biste mein Knescht, ich mach mit dir wat ich will.‹«
*
Ich sch…ütt Sie bzw. sie jetzt zu mit meinen Punkten: Jost-Eckhard Armbrecht (Gr.-Buseck), Dr. Joachim Bille (Reiskirchen), Dr. Sylvia Börgens (Wölfersheim), Helmuth Born (Karben), Thomas Buch (Friedberg), Beate Dachauer (Niddatal), Wolfgang Egerer (Rosbach-Rodheim), Detlef Hartig (Nidderau), Doris Heyer (Staufenberg-Treis), Ulrich Hermann (Friedberg), Peter Hett (Bad Nauheim), Andreas Hofmann (Bad Nauheim), Andreas u. Reinhold Kreiling (G.-Wieseck), Uwe Lemke (Wöllstadt), Dr. Paul Limberg (Linden), Herbert Meyer (Wölfersheim), Theo Nauheimer (Buseck-Beuern), Dieter Neil (Großen-Buseck), Uwe Paulus (Biebertal), Klaus Philippi (Staufenberg-Treis), Klaus Pradella (Heuchelheim), Richard Redling (Darmstadt), Walther Roeber (Bad Nauheim), Karola Schleiter (Florstadt), Rüdiger Schlick (Reichelsheim), Paul-Gerhard Schmidt (N.-Ohmen), Jochen Schneider (Butzbach), Prof. Peter Schubert (Friedberg), Manfred Stein (Feldatal), Dirk Wentzel (Gießen), Klaus-Dieter Willers (Hungen), Rainer Woltmann (Gießen) – alle zwei Punkte / Einen Punkt gab es für Helmut Bender (Linden), Uwe-Karsten Hoffmann (Bad Nauheim), Jens Roggenbuck (Staufenberg-Mainzlar), Reinhard Schmandt (Pohlheim) und Ingrid Wittich (Mücke-Merlau). – Gratulation und: Respekt!
*
Nach der nächsten WBI-Folge (noch suche ich nach einer zündenden Idee à la Hüfthalter) folgen Jahres- und »ewige« Wertung. Wer vorab seinen derzeitigen Punktestand kontrollieren will, kann das im Netz-Ableger der »Anstoß«-Kolumnen tun. Im Blog vom 10. 12. werden alphabetisch alle Teilnehmer aufgeführt, die in diesem Jahr bisher mindestens fünf Punkte erreicht haben, also erfolgreiche Stamm-Teilnehmer sind. (gw)
*
(www.anstoss-gw.de   gw@anstoss-gw.de)

Baumhausbeichte - Novelle