Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Arno Baumgärtel: Mit/ohne

Die Frage, die sich hier aufdrängt: Stimmt die Gleichung “mit fehlenden
Dingenskirchen” = “ohne”?

Nicht so einfach. Oder aber: mitnichten. Mit was? Eben!

Es handelt sich um eine Partizipkonstruktion, die ansonsten durch eine
erläutende Satzkonstruktion (Relativ-, Konsekutivsatz) ersetzt werden
muss, etwa:

“Spotify nervt mit angeblich fehlender SD-Karte” (wie im Internet
gelesen), oder eben:

“Spotify nervt ohne SD-Karte” – ergänze: “die angeblich fehlt.”

“Das ist mit fehlender Sachkenntnis nicht zu entschuldigen.”

Oder: “Ohne Sachkenntnis keine Entschuldigung.” Vielleicht.

Eher:

“Das kann man nicht daMIT (dadurch) entschuldigen, dass einer über keine
Sachkenntnis verfügt.”

Die Soldaten kamen also “mit fehlenden Giedmaßen” zurück, Teile davon
waren weg, aber sie kamen nicht einfach “ohne” dieselben heim.

Oder so. Weiteres Nachdenken erforderlich. (Arno Baumgärtel/Gießen)

Baumhausbeichte - Novelle