Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Dr. Sylvia Börgens: Gauchogate im Spiegelkabinett

Ich habe das “Gauchogate” im Fernsehen gesehen und mich etwas fremdgeschämt, mir dann aber klargemacht, dass es sich bei den Akteuren um ausgelassene junge Männer mit sicher erheblichem Restalkoholspiegel handelte. Fand es also nicht so toll, aber Schwamm drüber. Die Reaktionen darauf erinnern mich an ein Spiegelkabinett: Ein an sich marginales Ereignis wird immer wieder reflektiert, kommentiert, die Kommentare wiederum kommentiert … es ist eine sich selbst perpetuierende Aufgeregtheitsmaschine.

Die wirklichen Brandherde dieser Welt werden kaum beachtet. Aber das schrieb ich ja schon mal.

(Dr. Sylvia Börgens/Wölfersheim)

Baumhausbeichte - Novelle