Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Achim Meisinger: Hartmannsweilerkopf

Erinnern Sie sich….Hartmannsweilerkopf und Tour de France 2014…..da war doch noch was!!!

Gestern sind meine beiden Söhne und ich von der Tour de France zurückgekommen und haben am Vorabend der 9 .Etappe über den 1336m hohen Grand Ballon extra für Sie und natürlich auch für uns der  im 1.Weltkrieg als Nebenkriegsschauplatz hart umkämpften Bergkuppe einen Besuch abgestattet.

Eigentlich hatten wir an diesen 3 Tagen in den Vogesen absolut verregnetes Wetter. Als wir aber die Gedenkstätte betraten, strahlte tatsächlich für einige Minuten die untergehende Sonne auf den gigantischen Sarkophag unterhalb des Hartmannsweilerkopfes .

Nur wenige Meter abseits der Rennstrecke und dem betriebsamen Treiben auf den berühmten Cols der Tour de France erfüllte eine tiefe Ruhe die schöne Landschaft, in der sich vor 100 Jahren französische und deutsche Soldaten zum Teil nur 15 m entfernt in Schützengräben gegenüberlagen, und wir versuchten das Geschehen von damals  nachzuempfinden.

Der Husarenritt  von Toni Martin am nächsten Tag war dann ein gutes Omen für das anstehende WM Finale, das  letztendlich mit dem grandiosen Sieg unserer Mannschaft zum Guten endete. Wir erlebten diese denkwürdige Nacht beim Public Viewing  in Kruth-Lac de Wildenstein mit einigen wenigen Tour de France Touristen in absoluter Minderheit und waren sehr erstaunt, dass fast der gesamte Saal  für das argentinische Team die Daumen drückte. War es

 

… die Niederlage der Franzosen gegen die deutsche Mannschaft im Viertelfinale ??

…die Tatsache, dass deutsche Radprofis bisher als die Gewinner der TdF anzusehen sind ??

…unsere ausgelassene Freude über den 4 . Stern auf dem deutschen Trikot ??

…die Mitnahme einiger gelber Streckenschilder vom Straßenrand der weltweit bedeutendsten Radsportveranstaltung ??

…oder gar, was wir nicht hoffen, das Ereignis vor 100 Jahren am Hartmannsweilerkopf??

 

Fußball ist bekanntermaßen was völlig anderes als Radsport und die völkerverbindende Atmosphäre im Sport erlebt man tatsächlich immer noch am ehesten bei der Tour de France direkt am Streckenrand.

 

 

Mit einigen Bildern unserer Tour Expedition  mit den Fahrern Greipel, Voigt und Martin sowie Impressionen vom Hartmannsweilerkopf grüßt Sie ganz herzlich aus Ockstadt Achim Meisinger.

 

IMG_8032 IMG_8037 IMG_8060 IMG_8208

Baumhausbeichte - Novelle