Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Donnerstag, 1. Mai, 11.20 Uhr

Zwei Mails in die Box gestellt, beide zu Themen, an denen ich mich in den Kolumnen schon oft abgearbeitet habe. Klicken Sie mal in die Mailbox, da finden Sie das Schmankerl von Dr. Sylvia Börgens zum Ballbesitz (in jüngster Zeit ein Kolumnen-Füller) und die Erklärung von Rolf Lang, warum im Fußball unterklassige Mannschaften Spitzenklubs schlagen können, was in Hand- oder Basketball unmöglich ist.

Ich erinnere mich, über den Unterschied (= viel höhere Zahl von Toren bzw. Körben) vor vielen Jahren Kolumnen geschrieben zu haben, finde sie aber im Archiv nicht mehr. Das Problem: Im Archiv liegen Millionen, vielleicht Milliarden Textstücke, sie schwimmen in einem riesigen Text-Ozean herum, sind leicht zu fangen, wenn man den richtigen “Köder” kennt und nennt, aber nie zu finden, wenn man nur vage angelt, zum Beispiel mit den Ködern “gw” und “Fußball”. Am besten ist, man weiß noch ein prägnantes Wort aus dem Artikel, das Seltenheitswert hat, dazu das eigene Zeichen, und schwupps hat man den Fisch geangelt. In diesem Fall hatte ich über die Besonderheit im Fußball geschrieben, dass hier immer wieder derartige “Sensationen” vorkommen, durch das von Rolf Lang (siehe “Mailbox”) beschriebene Gesetz der Zahl, zum anderen, im Individualsport, aus zusätzlich komplexeren Gründen, denn niemals könnte, zum Beispiel im Diskuswerfen, ein viertklassiger Athlet einen erstklassigen schlagen, ja, auch ein zweitklassiger wäre unter allen denkbaren Umständen chancenlos. Leider fällt mir kein “Alleinstellungswort” aus den Kolumnen ein. Erinnert sich einer von Ihnen?

Vorwarnung: Im Mai könnten die Sonntagmorgensblog manchmal ganz ausfallen oder ganz kurz ausfallen. Auch die Kolumnen könnten später als gewohnt online gestellt werden. Sie wissen doch: der Rentner und sein Terminkalender. Am kommenen Sonntag zum Beispiel werden die “Montagsthemen” erst am Abend online stehen, und der Morgenblog  ganz oder ganz kurz ausfallen. Bis dann

Baumhausbeichte - Novelle