Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Helmuth Born: Pelops

Nach dem Lesen des ersten Absatzes hätte ich spontan und schon vor Tagen die richtige Antwort geben können. Schade. Wäre auch zu schön gewesen, wenn schon wieder die Brunhilde gesucht würde.
So mussten die grauen Zellen doch nochmal zur Höchstleistung getrieben werden. Aber ich denke, mit Erfolg.
Gesucht wird Pelops, der Sohn von Tantalus.
Nach Pelops wurde der Peloponnes benannt.
Der Vater wurde nach seinem Betrugsversuch gegen die Götter von diesen u.a. mit den sprichwörtlichen Tantalusqualen bestraft.
Pelops gewann das Wagenrennen gegen König Önomaos (es ging um die Hand der Königstochter) ersten, weil ihm von Poseidon ein Wagen mit Götterpferden zur Verfügung gestellt wurde und zweitens, weil er Myrtilos, den Wagenlenker des Königs zur Sabotage an dessen Wagen anstiften konnte. Bei diesen “Unfall” wurde der König zu Tode geschleift.
Als Myrtilos seinen vereinbarten Lohn (das halbe Königreich) einforderte, wurde er von Pelops ins Meer gestürzt, wobei er umkam. (Helmuth Born/Karben)

Baumhausbeichte - Novelle