Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Drei harte Brocken (WBI-Auflösung vom 13. März)

In der letzten Runde fragten wir: Wer bin ich und wenn ja wie viele? Hier zusammengefasst noch einmal die wichtigsten Angaben zu den drei – ja, so viele sind es – Gesuchten, diesmal in der richtigen Reihenfolge statt mit der Erschwernis des durcheinander Würfelns.
*
1. Zwölf Jahre nach meiner ersten Teilnahme kehrte ich nach Olympia zurück und gewann. Da fällt Ihnen spontan ein Name ein? Vergessen Sie ihn. Beim ersten Mal wurde ich Fünfte. / Falls Sie dennoch auf jenem Namen beharren: Fünfte wurde ich zwar in ihrer Disziplin, zwölf Jahre später aber vier Mal Erste in anderen Disziplinen. / Ich bin keine fliegende Deutsche, sondern eine …?
*
2. In meiner damals sehr elitären Disziplin durften nur reiche Zivilisten und Offiziere an Olympischen Spielen teilnehmen. Ich war nur Feldwebel. / Mein Land wollte die Regeln austricksen und beförderte mich für die Dauer der Spiele zum Leutnant auf Zeit. Wir gewannen die Mannschaftswertung. / Nach unserer Disqualifikation gab es einen Sturm der Entrüstung, und bei den nächsten Spielen war die Offiziersregel abgeschafft.
*
3. Ich nahm am Giro d’Italia und an der Tour de France teil. Leider recht erfolglos. Im Gegensatz zu meiner Hauptsportart / Auch meine kleine Schwester fuhr Rad, sie wurde Weltmeisterin im Straßenrennen. / Olympiasieger über 100, 400, 1500, 10 000 Meter und im Marathonlauf – unmöglich? Nicht für mich in meiner Sportart. Als mir das unmöglich Scheinende gelang, war es ein (…)spektakel (da hat mir der Redakteur doch glatt ein allzu verräterisches Wort weggestrichen).
*
»Das ist ja wieder ein harter Brocken, aber nach ›Katsche‹ wusste man, es wird schwieriger. Habe statt Fastnacht zu feiern den Anstoß hundertmal gelesen!« Mit Erfolg, denn Doris Heyer aus Staufenberg/Treis fand alle drei Gesuchten. Jost-Eckhard Armbrecht ist »gespannt, wie kreativ die nächste Runde gestaltet wird« und nennt die »… und wenn ja wie viele«-Runde »eine knifflige Aufgabenstellung«, ein Attribut, das in mehreren Einsendungen benutzt wird, wie von Prof. Hannes Neumann aus Linden (»Ganz schön knifflig«) oder Detlef Hartig aus Nidderau (»richtig knifflig«), so dass es manchem ergangen sein könnte wie Helmuth Born (Karben): »Ich bin immer noch dabei, mein Gehirn auf Normaltemperatur runterzukühlen.«
*
Und wer war’s? Dr. Joachim Bille (Reiskirchen): »Das war wieder einmal ein phantastisches Rätsel! Lange habe ich am Reiter rumgedoktort, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass die Offiziersregel länger als bis in die 20er Jahre hinein Bestand haben konnte. Gestern ist es mir dann doch gelungen, also ich sachma: Wir sind drei, nämlich Fanny Blankers-Koen, Eric Heiden und Gehnäll Persson.« – So ist es!
*
Es gab zahlreiche ausführliche Lösungsbeschreibungen. Stellvertretend für alle folgt die von Dieter Neil aus Großen-Buseck: »Die erste Gesuchte ist natürlich nicht Ulrike Meyfarth, denn die wiederholte ›nur‹ im Abstand von 12 Jahren (1972 und 1984) ihren Olympiasieg. Es ist die ›fliegende Hausfrau / the flying Dutchmam‹ Francine Elsje, genannt Fanny Blankers-Koen. Sie wurde 1936 – noch als Fräulein Koen – Fünfte im Hochsprung und mit der 4x100m-Staffel der Niederlande und 1948 Olympiasiegerin über 100m, 200m, 80m Hürden und mit der 4x100m-Staffel. Ihr Mann Jan Blankers soll seinen Einfluss als Sportjournalist beim ›De Telegraaf‹ dafür genutzt haben, dass ihre Konkurrentin Foekje Dillema aus dem niederländischen Nationalteam ausgemustert wurde. Der Feldwebel Gehnäll Persson wurde mit seinen Dressurreiter-Teamkollegen Gustaf Adolf Boltenstern jr. und Henri Saint Cyr (dem späteren Star im Team) 1948 wegen der ›Offiziersregel‹ disqualifiziert und nach Abschaffung dieser Regel 1952 und 1956 Mannschafts-Olympiasieger. Das ›Heidenspektakel‹ schaffte der Eisschnellläufer Eric Heiden 1980 in Lake Placid, als er alle fünf Strecken vom Sprint über 500, 1000, 1500 und 5000m bis zum ›Marathon‹ über 10000m gewann.«
*
»Vielen Dank für das tolle Rätsel, dass mich zunächst total verwirrt hat. Hab wieder mal viel gelernt und freu mich schon auf die nächste Ausgabe« (Thomas Buch/Friedberg). »Danke für diese Anregung, in die Sporthistorie einzutauchen. Es hat mal wieder richtig Spaß gemacht.« (Dr. Paul Limberg/Linden). Rainer Woltmann aus Gießen wünscht sich »noch viele, viele weitere erbauende Kolumnen«, und Uwe-Karsten Hoffmann (Bad Nauheim) freut sich »schon auf die nächste Runde«. Und die kommt bestimmt.
*
Erstaunliche 43 Einsendungen wiesen richtige Lösungen auf, 35 davon hatten alle drei Gesuchten auf dem Zettel. Die angekündigten Punktabzüge für Vielfachnennungen mussten zum Glück nicht vollzogen werden, da alle sportlich fair blieben. Außerdem hat Karola Schleiter aus Florstadt recht, dass die Zusatzbestimmungen zu »schwammig« waren. Sorry.
*
3 Punkte: Jost-Eckhard Armbrecht (Großen-Buseck), Dr. Joachim Bille (Reiskirchen), Thomas Buch (Friedberg), Stefan Christen (Lich), Beate Dachauer (Niddatal), Thorsten Düringer, Wolfgang Egerer (Rosbach-Rodheim), Detlef Hartig (Nidderau), Ulrich Hermann (Friedberg), Doris Heyer (Staufenberg-Treis), Uwe-Karsten Hoffmann (Bad Nauheim), Andreas Hofmann (Bad Nauheim), Ralf Kranich (Buseck), Dr. Paul Limberg (Linden), Beate Miller (Rockenberg), Theo Nauheimer (Buseck), Dieter Neil (Großen-Buseck), Prof. Hannes Neumann (Linden), Armin Oldendorf (Bad Nauheim), Klaus Philippi (Staufenberg-Treis), Klaus Pradella (Heuchelheim), Walther Roeber (Bad Nauheim), Karola Schleiter (Florstadt), Rüdiger Schlick (Reichelsheim), Reinhard Schmandt (Pohlheim), Paul-Gerhard Schmidt (Nieder-Ohmen), Jochen Schneider (Butzbach), Prof. Peter Schubert (Friedberg), Manfred Stein (Feldatal), Peter Storm (Wettenberg), Dirk Wentzel (Gießen), Klaus-Dieter Willers (Hungen), Horst Wiegard, Ingrid Wittich (Mücke-Merlau), Rainer Woltmann (Gießen) / 2 Punkte: Dr. Sylvia Börgens (Wölfersheim), Helmuth Born (Karben), Uwe Lemke (Wöllstadt), Sven Liebig (Bad Vilbel), Horst Günter Schmandt (Pohlheim), Werner Trautmann (Friedberg-Dorheim), Horst Weitzel. – 1 Punkt: Uwe Paulus (Biebertal)
*
Nach dieser Runde liegen in der Jahres-Zwischenwertung 28 Teilnehmer mit je fünf Punkten vorne. Nach der nächsten Runde veröffentlichen wir die erste Rangliste. Bis dann!  (gw)
*
(www.anstoss-gw.de mit gw-Blog »Sport, Gott & die Welt« /  Mail: gw@anstoss-gw.de)

Baumhausbeichte - Novelle