Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Ralf Kranich (WBI/Schwarzenbeck)

3 unterschiedliche Gefühlsregungen in einem WBI-Rätsel innerhalb von 2 Minuten.

1. Irritiert: Wieso sucht der jetzt schon wieder den Beckenbauer? 2. Erleichtert: Aha, doch nicht, den Gesuchten erkenn« ich sofort. 3. Frustriert: Ein Gedicht, nicht schon wieder so hochkulturelles »Gedöns«.

Aber die Frustration verwandelte sich schnell in Euphorie, als ich zu »Katsche« Schwarzenbeck noch ein Gedicht von Wolf Wondratscheck fand. In diesem ist er eckig »wie eine leer gegessene Pralinenschachtel«.

In den 70igern war ich als Jugendlicher fußballerisch aktiv. Vor Katsche Schwarzenbeck und seiner Drecksarbeit für Kaiser Franz hatte ich (ebenfalls Vorstopper und Libero spielend) immer den höchsten Respekt. Da mir seine bescheiden Art nach dem Fußball imponierte, habe ich mir sogar mal seinen »Künstlernamen« ausgeliehen, als ich im Internet einen Benutzernamen brauchte. (Ralf Kranich/Großen-Buseck)

Baumhausbeichte - Novelle