Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Dr. Hans-Ulrich Hauschild (WBI/Schwarzenbeck)

Nein, ich steige nicht in den Wettbewerb von WBI. Ich finde nur den Gegenstand des Rätsels so zauberhaft. Jawohl, zauberhaft. Denn auch und gerade das Einfache, Gerade, Ehrliche, Ungekünstelte ist es was man an diesem Fall – gleichsam als Gegenbild – schätzen kann. Und dass Sie ihn wohl genau in diesem Sinne präsentiert haben, verbindet erneut. Georg Schwarzenbeck taucht heute mehr denn ja zum Gegenbild, oder gar Vorbild. Gegen was? Genau gegen die postmoderne, also beliebige, Glitzerwelt. Das Gedicht passt zu ihm, der Autor – also Sie und Wolf Wondratschek – auch. Und solche Leute verwerten dann auch noch die »leer gegessene Pralinenschachtel«. (Dr. Hans-Ulrich Hauschild/Gießen)

Baumhausbeichte - Novelle