Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Donnerstag, 30. Januar, 11.45 Uhr

Uff. Geschafft. WBI-Rangliste zusammengestellt, Kolumne dazu geschrieben, viele schöne Mails  in die Mailbox gestellt. Bitte reinklicken.

Der “Schnösel” im Sportstudio, bei dem Schwarzenbeck in Strömen schwitzte, war ein Hinweis, aber ich weiß jetzt gar nicht mehr, ob es so war, ob es wahr war, oder ob mir die Erinnerung einen Streich spielt. Bei mir ist die Szene mit dem früheren ZDF-Moderator Bernd Heller verbunden, unserem Gießener Bub’ und Ex-Klasse-Stabhochspringer, den ich mal hinter den Kulissen des Sportstudios besuchte, mit interessanten Einblicken. War eine schöne Sonderseite. Falls Bedarf besteht, stelle ich den Text mal in den Blog.

Ich kann es also nicht beschwören, dass Heller den Katsche ins Schwitzen brachte, weiß aber noch, dass ich mit ihm (Bernd, nicht Katsche) über sein Image als arroganter Schnösel gesprochen hatte, das Heller so gar nicht nachvollziehen konnte. Er stand aber dazu, kein Mitleid mit schwitzenden Gästen zu haben, die sich kaum artikulieren können. Bei Heller haben viele geschwitzt, er sprang ihnen bewusst nicht zur Seite und ließ sie schwitzen, aber ob Schwarzenbeck dabei war, könnte ich nicht mehr überzeugt behaupten.

Die Erwartungen, Wondratscheks sehr “eckiges” Gedicht auf Katsche komplett abzudrucken, erfülle ich lieber nicht. Wer weiß, wie es um das Copyright steht, und ich habe keine Lust, abgemahnt und auf Nachzahlung verdonnert zu werden. Aber wenn Sie den Namen und die Pralinenschactel eingeben, sind Sie mit einem Klick im Gedicht.

Baumhausbeichte - Novelle