Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Sonntag, 12. Januar, 9.20 Uhr

Der Tunnel steht bombenfest, toitoitoi. Als großer Nerd und IT-Experte habe ich ihn eigenhändig repariert. Stecker raus, Stecker rein. Leider vergesse ich immer wieder das Simsalabim … oder mit welchem Wort öffnete Ali Baba Sindbads Wunderlampe? … der heutigen Zeit. Oder war’s der frühere Hagman, der die bezaubernde Jeannie streichelte? Den letzten Satz versteht natürlich kein Leser unter 60.

Vor ein paar Tagen stellte ich einem holländischen Freund, der zu Besuch war (alte gw-Leser erinnern sich vielleicht an eine Kolumne, in der er eine Rolle spielte, holländische Luftwaffe, Angeber gw usw.) den Tunnel vor; er war nicht beeindruckt, VNP ist für ihn Alltag und alter Hut).

Phineas Gage! Nein, so heißt er nicht, mein Freund Hans, sondern der, an den ich mich im frühen Blogeintrag nebulös erinnerte. Irre Geschichte. Sogar noch viel älter als die älteste gw-Kolumne. Habe im Internet rumgesucht und sie in einem alten Spiegel (von 1956) gefunden. Nicht gefunden habe ich, was ich selbst darüber geschrieben habe. Oder habe ich gar nicht? Doch, ich bin sicher. Wahrscheinlich so früh in meinem gw-Leben, dass es sogar zu früh fürs Archiverfassen war. Phineas, die Eisenstange und der vordere Stirnlappen kommen jedenfalls in die jetzt zu schreibenden “Montagsthemen”, dazu:  Pöge, Heynckes und die Weltwahlen / Rumänen und Bulgaren und meine Rente und mein Verein / Hitzlsperger, Schumi, Katar und die Schwulen / Radfahren im Wald, Grüne-Plan-Wege, Wildschweine und Hessen vorn! – Wie pack ich’s an: Jeweils kurz und knapp, mit zwangsläufigem Niveauverlust , oder lass ich was weg? Ich mach’s wie immer: Stichworte und Reihenfolge stehen auf dem Zettel, ich denke über den Einstieg nach, an dem ich meistens am längsten herumdoktore, dann hoffe ich auf den Flow, in dem sich alles wie von selbst schreibt, dann tauche ich aus dem Flow wieder auf, sehe, dass der Text doppelt so lang ist wie geplant und wie er sinnvoll ins Blatt einzuklinken wäre (obwohl ich im Flow an dem einen oder anderen geplanten Thema vorbeigeflowt bin), dann kürze und kürze ich, und wenn das gut gelingt, wird der gekürzte Text besser als die Langfassung. Auf geht’s. Bis dann.

 

Baumhausbeichte - Novelle