Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Wegen eines dicken Knies zu körperlicher Untätigkeit gezwungen und so nach allerlei nicht mit körperlicher Bewegung verbundener Abwechslung suchend, bin ich auch bei Ihrem heutigen Beitrag zum sog. Ergebnisfußball und auch Ihrer Behauptung gelandet, es handele sich bei dieser Wortschöpfung um einen Pleonasmus.

Pleonasmus kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Überfluss", "Übermaß" - bezogen auf den sprachlichen Stil also eine überflüssige Häufung sinngleicher oder sinnverwandter Begriffe. So erklärt es auch der Duden und führt als Beispiele den weißen Schimmel an. Auch Sie bemühen demzufolge den weißen Schimmel.

Pferdeliebhaber, und nicht nur die, indes wissen, dass Schimmel längst nicht immer weiß sind, sondern in der Regel dunkel geboren werden und erst im Laufe der Zeit aufhellen. So gibt es Schimmel in allen möglichen Schattierungen:

als Apfelschimmel, Fliegenschimmel, Fuchsschimmel, Rotschimmel und Blauschimmel (nicht zu verwechseln mit dem Käse), als Grauschimmel, Braunschimmel und, ja, sogar als Schwarzschimmel. 

Ein weißer Schimmel ist also alles andere als eine Selbstverständlichkeit und somit keine "überflüssige Häufung sinngleicher oder sinnverwandter Begriffe", kein Pleonasmus.

Und auch mit dem Ergebnisfußball verhält es sich ähnlich. Natürlich ist das Fußballspiel, wenn es um Meisterschaften geht, ein Spiel, das auf ein gutes Ergebnis ausgerichtet ist. Aber ist das etwa auch noch der Fall, wenn ehemalige - prominente ;) - Profifußballer meinen, ihre in die Jahre gekommenen Körper über den Rasen quälen zu müssen!? Gilt das zB auch noch für jedes Freundschaftsspiel !?

Oder meint Ergebnisfußball nicht vielmehr einen Fußball, wie ihn etwa Bayern München in früheren Jahren gezeigt hat, einen Fußball, der für den Fußballiebhaber, jedenfalls für die Pferdeliebhaber unter ihnen, nicht schön anzuschaun, aber regelmäßig erfolgreich ist!?  Kann das, was früher Gladbach als Konkurrent der Bayern gezeigt hat, und heute Dortmund und auch neuerdings die Bayern selbst zeigen, wirklich als Ergebnisfußball bezeichnet werden!? Wohl kaum. Es sei denn, man hält einen Schimmel immer für weiß und meint, auf solchen säßen nur stolze Reiter...;)

Vielleicht handelt es sich aber einfach auch nur um eine Tautologie.

So, und jetzt muss die nächste Eispackung drauf. (Horst Beisheim/Rödgen)

Baumhausbeichte - Novelle