Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Wolfgang Kreidler: Kritik am “Geschreibsel”

Ihre Zeilen haben mir heute morgen das Frühstück verdorben.  Sie machen sich nicht die Mühe, etwas über den Sport zu schreiben, sondern hetzen gegen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Die Tour de France, diese Apothekenrundfahrt mit den Doping-Künstlern, und Formel 1, diese Geldmaschine für Bernie Ecclestone, als “Grundversorgung”? Es ist mir sehr recht, dass meine Gebührengelder nicht für so einen Unsinn ausgegeben werden.

Die ARD haben “ein paar Scheine” auf den Tisch von sky gelegt, schreiben Sie. Wissen sie denn, wieviel? Es werden wohl mehr als einige tausend Euro gewesen sein.

Hier ist Ihr ideologisches Bemühen für die privatwirtschaftlichen Medien und gegen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk mit Ihnen durchgegangen.

Ihr Geschreibsel ist aber  kein Argument, diese Zeitung zu kaufen. Sie haben Ihrem Arbeitgeber einen schlechten Dienst erwiesen. (Wolfgang Kreidler)

Baumhausbeichte - Novelle