Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Walther Röber zu “Defeat the huns”

Das Schild “Defeat the huns” war mir während des Abspielens der
deutschen Hymne auch aufgefallen und ich hatte an anderer Stelle
nachgefragt,

ob das denn eine “nette Begrüßung” für Gäste sei, die man zu diesem
Spiel eingeladen hatte.

Die Antworten waren spärlich (Fussball hat immer noch keine besondere
Bedeutung in USA) und pflaumenweich.

Zum einen wurde mir geschrieben, dass wohl gar nicht soviele
US-Amerikaner im Stadion gewesen seien, zweitens sei das Schild wohl
eher von jemandem

mit englischen Wurzeln geschrieben worden, Amerikaner würden Deutsche
eher als “Krauts” bezeichnen…

Immerhin fand es auch jemand schon diskriminierend und rassistisch.

Spaßig allerdings auch, dass zumindest keine der großen Stationen das
Spiel in USA übertragen hat, jemand sagte, dass er es auf einem
mexikanischen (!)

Sender empfangen habe. Wobei nicht ganz klar wurde, ob da noch
verschiedene Kameras eingesetzt waren, denn die deutsche Bandenwerbung

wurde nicht erwähnt. (Walther Roeber/Bad Nauheim)

Baumhausbeichte - Novelle