Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Dienstag, 12. März, 10.30 Uhr

Eingeschneit. Nach den Morgengeschäften gerade noch so den Berg hochgeschlittert. Einer von mehreren Vorteilen des Lebensabschnittes: Muss nicht mehr unbedingt mit dem Auto weg.

Uwe Paulus, der von Beginn an dabei ist, macht mich auf einen Fehler aufmerksam (Piräus statt Galatasaray) und auf eine andere “Bedrouille” (siehe “Maibox”). Danke, ein schöner Anstoß für den nächsten “Anstoß”. Selbstverarschung: Piräus oder Istanbul, hauptsache Italien? Und die Zitatfehler a la “Bedrouille” werde ich ich auch aufgreifen, ein sehr interessantes Phänomen. Stichworte: Heynckes, horrend auf der ersten Silbe betont, Kommafehler im Zitat, meine Devise: Nie den Interviewten dumm dastehen lassen, seine Fehler ausbügeln und hoffentlich keine eigenen machen; bei Kommafehlern ist’s klar: Gehen immer auf das Schuldkonto des Interviewers. Und so weiter. Ins Reine schreib ich’s später mal.

Erst bereite ich die nächste Wer bin ich?-Runde vor. Bin gestern auf die Idee gekommen, als Beifang beim Sichten der in letzter Zeit zurückgelegten Artikel, die noch zu lesen waren. Liebe WBI-Experten: Das ist ganz gewiss kein Tipp. Wann die nächste Runde erscheint, weiß ich noch nicht. Wird auch nicht angekündigt, als kleine Zusatzerschwernis. Vorteil Immerzeitungsleser.

Baumhausbeichte - Novelle