Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Dr. Hans-Ulrich Hauschild: Nebulös?

Teils nebulöse, teils erstaunliche Dissertationsthemen

* De mundi sensibilis atque intelligibilis forma et principiis

* Eine neue Bestimmung der Moleküldimensionen

* Die Rechtsnatur der Betriebsvertretungen nach dem Betriebsrätegesetz

* Entwicklung des Solidarhaftprinzips und des Sondervermögens der offenen Handelsgesellschaft aus den Haushalts- und Gewerbegemeinschaften in den italienischen Städten

* Das Absolute und die Geschichte.

* Die Lehre vom Urteil im Psychologismus

* Der Hausfriedensbruch im Lichte aktueller Probleme

Glasklare Themen, ohne Nebel:

* SPIELBEOBACHTUNG IM BASKETBALL

* EINSATZ- UND MEHRSATZKRAFTTRAINING IM FREIZEITSPORT

* SELBSTGESTEUERTES BEWEGUNGSLERNEN UND LERNSTRATEGIEN IM INFORMELLEN UND INSTITUTIONELLEN SPORTTREIBEN – EINE EMPIRISCHE UNTERSUCHUNG IM KANUSPORT

Leicht irritiert. (Dr. Hans-Ulrich Hauschild/Gießen)

Anmerkung gw: “Nebulös” war wohl wirklich der falsche Ausdruck (gestern im Blog). Gemeint war: Zu groß, zu allumfassend. Kein Thema für junge Doktoranden. In den Griff zu bekommen mit originärer Leistung (und nicht referierender) nur von einem ganz großen Geist. Für Doktorarbeiten sollte das Thema eine Nummer kleiner und spezieller sein. Auch das muss nicht stimmen, ist nur meine Meinung/Vermutung (die ähnlich aber schon Berufenere als ich in der Debatte geäußert haben).

Baumhausbeichte - Novelle