Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Samstag, 5. Januar, 18.15 Uhr

Wer schon länger dabei ist weiß, dass ich den Blog auch als Notiz-Blog benutze, als Stein(es)bruch für die Zeitungskolumnen. Manchmal schlagen auch Leser vor, besondere Blogtexte in die “Anstoß”-Kolumnen einzuarbeiten, was ich dann gerne aufgreife, zumal  mir mein Gefühl sagt, dass Blog- und Zeitungsleser nicht einmal zu 50 Prozent identisch sind, dass also mehr als die Hälfte entweder nur den Blog oder nur die Zeitung liest. Daher liegt seit einigen Wochen ein Blog-Text bereit, den ich für die nächste “Nach-Lese” im Feuilleton verwenden bzw. ergänzen bzw. umschreiben will. Diese Kolumne gehört zu meinen Zeitungs-”Babys”, die ich mal geboren und betreut, später aber in gute Hände abgegeben habe. Für die “Nach-Lese” werde ich nur noch manchmal als Babysitter benötigt, das nächste Mal am nächsten Samstag. Und wie’s der Zufall will: Gestern kam eine späte Mail (siehe “Mailbox” in den Links rechts), die sich genau auf diesen Blog (Stichwort: Raupe Nimmersatt und die Hirnforschung) bezieht und … aber lesen Sie selbst.

Eine weitere Mail beschäftigt sich mit meiner Hütchen-Version des Ziegen-Problems bzw. mit einer auch den nichtmathematischen Menschenverstand einleuchtenden Lösungsversion. Auch darauf werde ich im Blatt zurückkommen, vielleicht schon morgen in den “Montagsthemen”. Bis dann.

Baumhausbeichte - Novelle