Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Dr. Klaus Güttner zur Hütchen-Variante

Vielen Dank für die langjährige, nie langweilige Anstoß-Kolumne und das Versprechen, bis 2029 weiterzuschreiben.
Vielen Dank auch für die Hütchen-Variante des
“Ziege hinter einer von drei Türen-Problems”, dessen logische Begründung mir
wieder entfallen war. Auf der gestrigen längeren Autofahrt zu Verwandten kam
mir dazu eine einfache “Erleuchtung”: Die entscheidende Festlegung erfolgt schon
bei der ersten Wahl einer Tür (bzw.Hütchens). Mit 2/3 Wahrscheinlichkeit wählt
man immer die Niete und nur 1/3 Wahrscheinlichkeit den Gewinn. Und das ist auch
die Ausgangslage für die zweite Wahl, d.h. Beibehaltung der ersten Wahl
führt wieder mit 66,6 % zur Niete, d.h. nur ein Wechsel der ursprünglichen
Wahl kehrt die Verhältnisse um.

Alles Gute für das Neue Jahr, besonders aber Gesundheit und frohe Schaffenskraft im “(Un)Ruhestand”

wünscht Ihnen

Klaus Güttner (Langgöns)

Baumhausbeichte - Novelle