Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Dr. Sylvia Börgens platzt der Kragen

Nachdem Sie zum wiederholten Male die NPD in Ihren Kolumnen kleingeredet
haben, platzt mir doch der Kragen. Die unsäglichen Morde des NSU – und
ihre Unterstützerszene reichte bis in “legale” NPD-Strukturen hinein -
und auch die unfassbare Blindheit der ermittelnden Behörden, die nur
durch “Einäugigkeit” erklärbar ist, belegen, dass rechtsradikales
Gedankengut eine reale Gefahr für die in Deutschland lebenden Menschen
ist.
Dieses wird natürlich durch ein NPD-Verbot nicht automatisch
eliminiert, aber – der springende Punkt – durch den Entzug der
Wahlkampfkostenerstattung wird dieser Partei der finanzielle Boden
entzogen, ihre Propaganda aufwändig unter die Leute zu bringen. Dass die
Wahlkampfkostenerstattung insgesamt ein Beispiel für die bedenkliche
Vereinnahmung unseres Staates durch die Parteien ist, steht auf einem
anderen Blatt.
Ironisches “Aua” ist auch angesichts der Liste der durch Rechtsextreme zu Tode gekommenen Menschen nicht angebracht:

http://de.wikipedia.org/wiki/Todesopfer_rechtsextremer_Gewalt_in_Deutschland

Trotzdem ein schönes Advents-Wochenende. (Dr. Sylvia Börgens/Wölfersheim)

Baumhausbeichte - Novelle