Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Wer bin ich? (Auflösung November-Runde)

»Bislang hatte ich nie auch nur den Hauch einer Idee, wer gesucht war. Heute möchte ich ganz vorsichtig Vermutungen anstellen«, schreibt Jens Roggenbuck (Staufenberg) – und . . . Bingo!
*
Noch einmal für (zu) späte Mitrater die wichtigsten Tipps zur Oktober-Runde: Im selben Staat geboren, als Sportler für den selben Staat gestartet und jetzt für die selbe Firma in einem anderen Staat beruflich tätig / Genderforderung erfüllt / Zusammen sechs olympische Goldmedaillen und eine Bronzemedaille gewonnen, allerdings sind Medaillen und Titel ungleich verteilt / Unterschiedliche Probleme, die die drei begleiten oder begleitet haben: Doping, Schleichwerbung, Nacktfotos / Unterschiedliche Attribute: »undurchsichtig«, »kumpelig«, »attraktiv« / Geburtsjahre addiert: 5905.
*
Die »selbe« Firma? Sven Liebig (Bad Vilbel): »Als langjähriger Leser Ihrer Kolumne fühle ich mich heute dazu berufen, aus dem passiven in den aktiven Lesermodus zu wechseln. Ich dachte zuerst, die Lösung schnell gefunden zu haben« … Hatte er auch, aber »Franziska Schenk arbeitet bei der ARD! Fehler von mir? Von gw? Oder sind die ›öffentlich rechtlichen Anstalten‹ als ›Firma‹ gemeint?«
*
Ja, klar, die schmeiße ich doch immer in einen Topf! Dennoch Nachlässigkeit von »gw«, sorry. Und nun die Lösung, im Stenogrammstil von Prof. Peter Schubert aus Friedberg: »Kristin Otto, geb. 1966, 6 Goldmedaillen, Dopingverdacht, Fernsehmoderation, ehem. DDR / Franziska Schenk, geb. 1974, 1 Bronzemedaille, Nacktfotos, Fernsehmoderation, ehem. DDR / Andrea Kiewel, geb. 1965 (= 5905), viele Meisterschaften, Schleichwerbung, Fernsehmoderation, ehem. DDR.«
*
Es gab vergleichsweise wenige Lösungsversuche, dafür aber fast ausnahmslos richtige (nur Katarina Witt tauchte als Irrweg mehrmals auf), was wohl an der Zahl 5905 lag, mit der jeder seine Lösung verifizieren konnte. Die Ehrenliste der Otto/Kiewel/Schenk-Kenner (mit Ortsangabe, wenn diese in der Mail vermerkt):
Doris Heyer (Staufenberg/Treis), Andreas Hofmann (Bad Nauheim), Ralf Kranich (Großen-Buseck), Sven Liebig (Bad Vilbel), Dr. Paul Limberg (Linden), Walther Roeber (Bad Nauheim), Jens Roggenbuck (Staufenberg), Karola Schleiter (Florstadt), Rüdiger Schlick, Paul-Gerhard Schmidt (Nieder-Ohmen), Jochen Schneider (Butzbach), Prof. Peter Schubert (Friedberg), Manfred Stein (Feldatal), Peter Storm (Wißmar), Stefan Werner.
*
Alle bekommen drei Punkte, dazu kommt ein (Kiewel)-Punkt für Beate Dachauer. In Jahres- und »ewiger« Rangliste hat sich nicht viel getan, sie wird wieder nach der nächsten Runde veröffentlicht.  (gw)

Baumhausbeichte - Novelle