Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Dienstag, 4. September, 7.30 Uhr

Einige Wer-bin-ich?-Mitrater (bzw. meist Wisser) sind schon ganz gespannt auf die Auflösung der August-Runde. Zu recht! Für manche war’s einfach, andere werden überrascht sein, auch weit vorne Platzierte … Auflösung folgt am Donnerstag im Blatt (online etwas früher).

Ein paar alte Kolumnen-Freunde haben sich ebenfalls gemeldet: Dass Oscar Pistorius nun über Wettbewerbs-Nachteile klagt, weil ein Konkurrent angeblich “unnatürliche” technische Hilfsmittel benutzt (zu lange Federn an der Prothese), sei doch ein witziger Knalleffekt und Bestätigung für all das, was ich dazu in den letzten Jahren geschrieben habe. Stimmt zwar, aber soll ich noch einmal darauf rumreiten? Und diese absurden Schadensklassifizierungen, der ganze Wertungs-Wirrwarr -  da wäre es mir fast peinlich, auch das noch kritisch-spöttisch zu glossieren. Interessant wäre allerdings, wenn ein sportuninteressierter Behinderter mal schilderte, wie er diesen Paralympics-Hype sieht und ob und wie ihm diese aufgesetzte Kurzzeit-Aufmerksamkeit in seinem Alltag hilft oder schadet. Während des Schreibens vorgenommen: Den Gedanken werde ich auch im nächsten Sport-Stammtisch unterbringen, vielleicht liest das kein “Betroffenheits”-Wohlwollender, sondern ein wirklich Betroffener – seine Meinung würde mich sehr interessieren!

Baumhausbeichte - Novelle