Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Sonntag, 26. August, 6.30 Uhr

Die ehrenwerten Reaktionen der Rad-Prominenz, Ergänzungen zur Rad-Ausdauerleistung (zwei Mails kommen sofort in die Mailbox/Link rechts), Torjubel in der Fußball-Bundesliga – das könnten “Montagsthemen” werden. Das nicht: eine Dorfgeschichte. Während die Fußballprofis am Samstag in die 50. Saison starten, feiert ein kleines mittelhessisches Dorf sein eigenes sportliches Jubiläum, einen speziellen Ausdauerwettkampf in Zweierteams. Aus dem im Gemeindeblättchen und in den Tageszeitungen veröffentlichten Veranstaltungshinweis:

Am Samstag, 26. August, startet um 16 Uhr der zehnte Haagassathlon. Wie in den Vorjahren sind wieder zwölf Flaschen Bier oder Radler (bei Damenbeteiligung im Team) auf 1660 Meter Laufstrecke um die schöne Burg zu trinken. Start und Ziel ist am Sportplatz. Die Startgebühr von 18 Euro pro Team beinhaltet die Getränke und zwei Teilnehmershirts. Der Erlös ist wie immer für einen guten Zweck bestimmt. Es gibt eine After-Run-Party gemeinsam mit den Helfern, Zuschauern, im Festzelt am Sportplatz.

Dazu gehört, wie bei einem früheren Haagassathlon eigenäugig gesehen, neben Trink-Kontrollstellen, die von ehrenhaften Bürgern penibel überwacht werden, Feuerwehr-Bereitschaft und Ambulanz auch eine offizielle Kotzecke bei dieser hoch geachteten, mit würdigem Ernst über die Bühne gehenden Traditionsveranstaltung. Nun könnte man meinen, der im Dorf ansässige Journalist, bekannt für bissige Kommentare und böse ironisch-sarkastische Geißelungen von gesellschaftlichem Unsinn aller Art, säße hier an der Quelle, um in seiner Zeitung, in seiner Kolumne, funkelnden Esprit glänzen zu lassen, ein stilistisches Feuerwerk abzubrennen und ein Füllhorn an Scherz, Satire und auch an tieferer Bedeutung über diesen ernsthaften Frohsinn auszuschütten (ist der gute Zweck eine Spende an die AA?). Aber weit gefehlt. Der Ortsansässige schweigt und schreibt lieber über den fernen Torjubel in der Bundesliga oder das Halali in der Dopingjagd. Warum? Wie nennt man das? Heimatverbundenheit? Teamgeist? Loyalität? Solidarität? Corporate Identity? … Feigheit? Und nun ran an die Montagsthemen.

Baumhausbeichte - Novelle