Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Heinz-Jürgen Ruhl über Kinderarmut in Deutschland … und in der Nationalelf

Mir hat total gefallen, wie die spanischen Spieler nach dem Endspielsieg mit ihren Kindern gefeiert haben. Schon am Sonntag kam mir der Gedanke eines Vergleichs mit Deutschland. Heute lese ich wieder mal eine Bestätigung der These »Die Deutschen sterben aus« (die Zuwanderung hilft übergangsweise noch ein wenig). Von den deutschen Spielern sind nur ihre hübschen (aber auch meist so auswechselbaren) Partnerinnen (Ehefrauen?) bekannt. Kinder: Fehlanzeige (die passen wohl nicht ins Konzept). Liege ich mit meiner Einschätzung richtig oder haben die Spieler (nur Klose ist mir bekannt) wirklich a) keine festen Beziehungen und b) keine Kinder? Wäre vielleicht wert, mal untersucht zu werden. (Heinz-Jürgen Ruhl)

Baumhausbeichte - Novelle