Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Michael Trendel über den Modus und mehr (und über einen Topf mit Deckel)

Auch wenn mir Vieles auf den Nägeln brannte zu schreiben, ich komm leider selten zum Lesen und noch weniger zum Schreiben, dabei sind Ihre Anstöße natürlich klasse und wären die paar Minuten Investition IMMER wert…
»Verbildzeitungt «(auch wenn nicht von Ihnen): Meine Rede, die Teenies feiern eher sich selbst und kommen der Party willen zum Public Viewing, und manchem heulenden Girlie hätte man vorher sagen müssen, dass man so ein Spiel auch verlieren kann. Einem echten Fan ist das zuwider.
Ich bin übrigens nicht stolz drauf, ich hatte 0:2 getippt, und zwar noch genauer, 2x der verückte Balotelli, nach deutschen Abwehrfehlern. Die meisten tippen ja nicht, sie nennen ihre Wunschresultate.
Was ich schon vor den letzten Vorrundenspielen sagen wollte, und da komm ich auf den unmöglichen Modus des Direktvergleichs bei Punktgleichheit (und bei nur drei Spielen) zurück, dass dem unsportlichen Zufall da Tür und Tor geöffnet wird (siehe Russland/Griechenland): Ein Spiel entscheidet ggf. alles, und man weiß nie welches, je nachdem wie die anderen Spielen, ist man mal mit dem einen oder dem anderen Team punktgleich.

Aber, und da wurde auch viel dummes Zeug geredet, nicht nur im unerträglichen Waldi-Bildzeitung, äh EM-Klub (wo übrigens in einer Sendung jeder unreflektiert nachplapperte, dass wir ja voraussichtlich gegen Spanien spielen würden im Halbfinale, was bei zu erwartenden(???) Gruppensiegen beider ja Käse war und in der Folgesendung totgeschwiegen wurde…).
Dass Deutschland mit 6 Punkten hätte ausscheiden können, lag NICHT (nur) am verrückten Modus (wie Waldi erörterte). Bei der Konstellation, einer verliert alles (Holland) und die anderen 3 gewinnen und verlieren je eines untereinander, ergibt sich 6 / 6 / 6 / 0 Punkte, dh einer fliegt raus, bei der WM dann über das Torverhältnis (siehe wieder mal Gijon 1982: 3x 4:2 Punkte, 1x 0:6 P., und raus war Algerien) Und Holland hätte mit einem Sieg gegen Portugal auch noch weiterkommen können, Konstellation 9 / 3 / 3 / 3 Punkte (früher 6:0, 3x 2:4 P.).
Und Kretschmar lag bei Waldi insofern falsch, dass es das beim Handball nicht gibt. Auch wenn das Torverhältnis insgesamt statt des Direktvergleichs gezählt hätte: Deutschland wäre mit einem 0:1 gegen Dänemark draußen gewesen: Portugal, Dänemark, D punktgleich, aber mit Toren 5:4, 4:3 bzw. 3:2. Da braucht es keinen Koeffizienten (der Begriff wird aus Sicht eines Mathematikers hier falsch benutzt).
Und: Auch auf TV-Kommentatoren sollte man sich besser nicht verlassen: Die Aussage im Spiel Kroatien gegen Spanien, nach dem 0:1 müsse Kroatien 2 Tore schießen: Falsch. Bei einem 1:1 wären alle Spiele zwischen Spanien, Italien und Kroatien 1:1 gewesen und das Gesamttorverhältnis hätte gezählt, de facto also die Höhe des Sieges gegen Irland: Und da: Spanien 4:0, Kroatien 3:1, und ausgeschieden wäre mit 2:0 ITALIEN! Aus dieser Sicht her: SCHADE!
Bei meiner ersten WM 1982 kam Italien übrigens mit 3 Remis weiter, und dem besseren Torverhältnis von 2:2 gegenüber Kamerun, 1:1, und wurde am Ende Weltmeister, natürlich mit einem Sieg gegen uns.
Egal, Vorrunde war vor 2 Wochen, jetzt schauen wir auf’s Finale. Und alles was am deutschen Team so übertrieben toll beurteilt war, ist jetzt so unglaublich schlecht.
Abschließend: Das von Ihnen immer wieder aufgegriffene Ziegenproblem (ich liebe es!) ist komplexer als der EM-Modus. .. Dagegen spielt die Aufgaben (gib du mir eins, dann haben wir gleich viel, gib du mir eins, dann hab ich doppelt so viel) lediglich in der Kreisklasse. Ganz einfach: Jedes Grundschulkind kann es durch Ausprobieren der paar Zahlen von 1 bis 10 lösen (zumal es ja natürliche Zahlen sein müssen). Dem Mathematiker ist das allerdings ein Gräuel, er würde ein IGITT! Lineares Gleichungssystem aufstellen:

x-1 = y+1
2(y-1) = x+1 (2 ist übrigens hier ein echter Koeffizient!),

eine Gleichung nach einer Variablen auflösen und dies in die andere Gleichung einsetzen. Das hat den Vorteil, dass er somit auch finanzmathematische Probleme lösen kann, bei der das Ergebnis nicht 5 und 7 ist, sondern viel höhere und krumme Zahlen darstellt, mit unendlich vielen Nachkommastellen….

Abschließend folgender Test, antworten Sie bitte spontan:
Topf mit Deckel kosten zusammen 11 Euro, Topf kostet 10 Euro mehr als der Deckel. NA???? (Michael Trendel/Staufenberg)

 

Ha! Das hatten wir doch kürzlich! Baseball und Baseballschläger! Also ganz spontan erinnert: Topf kostet 10,50, Deckel 50 Cent.
Oder?….

Baumhausbeichte - Novelle