Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Wer bin ich? (Auflösung Mai-Runde)

Einfach war es nicht, die beiden Gesuchten der Mai-Runde zu finden: »Schluck! Was für ein Hammer!, war meine spontane Reaktion« (Dr. Paul Limberg). In der mehrwöchigen Bedenkzeit »grübelt man halt immer mal wieder zwischendurch« (Dr. Gerd-Ludwig Fängewisch), wobei manche Rater, die schon auf die richtige Route eingebogen waren, sich die Frage stellten, ob »Bergsteigen Sport im herkömmlichen Sinn« (Beate Dachauer) ist. »Wenn man in diesem gw-Knoten nicht den richtigen Anfangspunkt des Fadens fand, konnte man Lösungsprobleme bekommen« (Walther Roeber), doch am Ende durften achteinhalb Teilnehmer erleichtert aufatmen: »Im Nachhinein betrachtet war es ja auch gar nicht so furchtbar schwer« (Dr. Limberg).
*
Warum achteinhalb? Weil Beate Dachauer, Dr. Gerd-Ludwig Fängewisch, Andreas Hofmann, Doris Heyer, Dr. Paul Limberg, Walther Roeber, Jochen Schneider und Peter Storm beide Gesuchten und Manfred Stein immerhin einen fanden. Und das war nicht Reinhold Messner, die meist genannte Falschlösung.
*
Also Bergsteigen. Vorab noch einmal die kenntlich machendsten Hinweise aus der Mai-Runde: »Von meiner größten Leistung gibt es nur einen einzigen Foto-Beweis. Der Fotograf war mein Freund und ein großer, echter Sportler, vielleicht sogar der letzte dieser seltenen Art. / Ich kann ohne Unbescheidenheit behaupten, dass meine Leistung nicht mehr überboten werden kann. Wer meine Leistung nachmachen will, muss schon im Handstand laufen oder, den bösen Satz habe ich mal irgendwo gelesen, eine blinde einarmige Lesbe sein, um heute noch Schlagzeilen zu schreiben. / Apropos: Mein Freund hat in späteren Jahren einen jener Männer, die in meiner sportlichen Disziplin trotz oder wegen freiwilliger oder körperlich bedingter Handicaps berühmt werden wollen, aus ethischen Gründen scharf kritisiert. / Wer mein Freund ist? Das weiß doch jeder. Aber wer bin ich? Einen zweiten Punkt gibt es für den Namen des von meinem Freund Kritisierten. Kleine Hilfestellung: Ein Binde-Glied führt von ihm zu einem aktuell aktiven südafrikanischen Sportler.«
*
Für die Auflösung sorgt Andreas Hofmann, einer der acht Rundensieger: »Wenn eine sportliche Spitzenleistung nur von einem einzigen Foto dokumentiert wird, kann das nur bedeuten, dass das Ereignis unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand. Dies ist z. B. beim Bergsteigen der Fall. Die nicht zu überbietende Leistung ist die Erstbesteigung des Mount Everest durch Sir Edmund Hillary und den Sherpa Tenzing Norgay am 29. Mai 1953. Das besagte Foto zeigt Tenzing Norgay alleine auf dem Gipfel, da nur Hillary die Kamera bedienen konnte. Norgay bestätigte aber, dass Hillary zuerst auf dem Gipfel war. Hillary nahm aber nicht für sich in Anspruch, der erste Mensch auf dem Mount Everest gewesen zu sein. Beide hätten als Team gemeinsam den Gipfel erreicht. Bei dem Gentleman-Sportler, den jeder kennt, handelt es sich also um Edmund Hillary. Der gesuchte »Ich« ist Tenzing Norgay. Im Jahr 2006 hat der beidseitig beinamputierte Bergsteiger Mark Inglis bei der Besteigung des Mount Everest einen fast erfrorenen Bergsteiger hilflos zurückgelassen, der kurz darauf starb. Dieses wurde von Edmund Hillary scharf kritisiert. Er soll gesagt haben: ›Hier gab es einen überehrgeizigen Krüppel, der seinen persönlichen Traum über das Leben anderer stellte.‹ – Das war ein schönes Rätsel. Ich habe zwischendurch schon befürchtet ich müsste aufgeben, bin dann aber doch auf die hoffentlich richtige Spur gekommen.«
*
Und zwar perfekt! Also: Punkte gab’s für Tenzing Norgay und Mark Inglis, Sir Edmund Hillary war sozusagen nur der Sherpa, der zu den beiden führte.
*
Im EM-Monat Juni fällt »Wer bin ich?« aus, dafür folgen im Juli vor den Olympischen Spielen gleich zwei Runden, nach denen neben der Jahreswertung auch wieder eine »ewige« Rangliste veröffentlicht wird. (gw)

Top Ten 2012

1. Dr. Paul Limberg  12
 Walther Roeber  12

3.  Andreas Hofmann  11
 Jochen Schneider  11

5.  Doris Heyer  10
 Rüdiger Schlick  10
 Manfred Stein   10
 Peter Storm  10

9.  Paul-Gerhard Schmidt  9
 Beate Dachauer  9
 Dr. Gerd-Ludwig Fängewisch  9

Baumhausbeichte - Novelle