Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Sport-Stammtisch (vom 31. Mai)

Dass in den Montagsthemen vom Dienstag (worin ja schon ein Widerspruch in sich liegt) bei den fünf Lauterern in der WM-Elf von 1954 auch der Fürther Karl Mai statt Werner Kohlmeier auftauchte, war keine Absicht, sondern Schluderei. Ausgerechnet von mir, der so stolz darauf ist, nicht nur alle elf Helden von Bern bis in ihre Schuhgrößen zu kennen, sondern auch all die anderen 54er von Kwiatkowski bis Mebus! Einige Leser (zum Beispiel Klaus Bernhardt, Paul-Ulrich Lenz) haben es gemerkt und protestiert, mit sehr viel – unverdientem! – Verständnis, wie auch Henry Danz aus Romrod: »In Ihrem wie immer sehr unterhaltsamen Anstoß vom Dienstag ist Ihnen ein Fehler unterlaufen, der mich überrascht hat.« – Mich doch auch! – »Aber nach 58 Jahren ist dieser Fehler verständlich und natürlich auch verzeihlich.« – Dankeschön.
*
Beabsichtigt war dagegen die Irreführung in der Baseball-Frage vom Samstag. Hier ist sie noch einmal: »Ein Baseballschläger und ein Ball kosten zusammen 1,10 Dollar. Der Schläger kostet einen Dollar mehr als der Ball. Wie viel kostet der Ball?« Das Kolumnen-Ich machte daraus ein selbstironisches Spielchen, das erst im letzten Absatz aufgelöst wurde. In Wirklichkeit wusste ich aber von vornherein, dass die scheinbar einleuchtende 10-Cent-Lösung falsch sein musste, denn das ging aus dem Kontext im »Spiegel« klar hervor.
*
Warum ich noch einmal darauf eingehe? Weil ich gestern beim Abarbeiten des zu lesenden Zeitungs-Stapels auch auf die »Klarer denken«-Kolumne von Rolf Dobelli in der letzten »Zeit« stieß. Sie beginnt mit diesem Rätsel: »In einem Kaufhaus kosten ein Tischtennisschläger und ein Tischtennisball zusammen 1,10 Euro. Der Tischtennisschläger ist 1 Euro teurer als der Tischtennisball. Wie viel Cent kostet der Tischtennisball?« Jetzt rätsele ich nicht an der Antwort, sondern an einer ganz anderen Frage herum: Wie ist es möglich, dass »Spiegel« und »Zeit« fast zeitgleich die gleiche Rätselfrage stellen?
*
Der »Spiegel« bezieht sich auf »System 1« und »System 2« des Psychologen und Wirtschafts-Nobelpreisträgers Daniel Kahneman, nach denen wir die meisten unserer Entscheidungen fällen. »System 1 steht für die Intuition«, sagt Kahneman, »System 2 dagegen für Vernunft, Selbstkontrolle und Intelligenz«. Die »Zeit« dagegen basiert auf dem »Cognitive Reflection Test« (CRT) von Shane Frederick, der auf das Gleiche zielt (»Denken ist anstrengender als Fühlen«/Dobelli).
*
Seltsame Koinzidenz. Reiner Zufall? Und wie wär’s, wenn ich jetzt fragte: »Ein Federballschläger und ein Federball …?«
*
Dobelli stellt zwei weitere Fragen mit identischer Zielrichtung: »In einer Textilfabrik benötigen 5 Maschinen genau 5 Minuten, um 5 Hemden herzustellen. Wie viele Minuten brauchen 100 Maschinen, um 100 Hemden zu produzieren?« Und: »Auf einem Weiher wachsen Seerosen. Sie vermehren sich ziemlich schnell, jeden Tag verdoppelt sich die Fläche. Es braucht 48 Tage, bis der Weiher vollständig mit Seerosen bedeckt ist. Wie viele Tage würde es dauern, bis die Hälfte des Weihers bedeckt ist?«
*
Leicht zu lösen, da klar ist, dass die sich aufdrängenden Antworten falsch sein müssen. Ich weiß daher schnell, dass die Maschinen nicht 100, sondern fünf Minuten laufen und der Teich erst nach 47 Tagen zur Hälfte bedeckt ist. Damit habe ich einen hohen CRT-Wert, bin also ein kluges Kerlchen, dessen Verstand sich nicht von Emotionen beirren lässt. Was im übrigen dafür spricht, so die CRT-Analytiker, dass ich ein Mann und Atheist bin (was die liebste Zielgruppe bezweifeln dürfte, und zwar beides, aber das ist ein anderes Thema).
*
Im Hochgefühl, ein abgezocktes kluges Kerlchen zu sein, lese ich die Dobelli-Kolumne weiter, bis zum Schluss: »Nochmals ein kleiner Test: Sie fahren mit 100 km/h von A nach B und mit 50 km/h zurück. Wie hoch war Ihre Durchschnittsgeschwindigkeit? 75 km/h? Vorsicht, nicht so schnell!«
*
So schnell fahre ich in etwa mit dem Rad: 100 km/h bergab, 50 km/h bergauf. Und damit beweise ich nicht nur, ein Sport-, sondern auch ein Klugheits-Angeber zu sein. Denn: 75 km/h ist falsch, klar. Aber was ist richtig? Ich habe keine Ahnung.  (gw)

Baumhausbeichte - Novelle