Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Ohne weitere Worte (vom 22. Mai)

Die treffsicheren Wahlprognosen der großen Meinungsforschungsinstitute – immer wieder ein Wunder, oder? Dabei handelt es sich doch im Grunde um bloße Mathematik. Wie viele Zuschauer saßen beim Pokalfinale im Berliner Olympiastadion? 75 708. (Zeit)
*
»Meine Jungs«, sagt er (Anm.: Jürgen Klopp), »können richtig gut kicken, aber wenn sie den Ball nicht haben, dann spielen sie, als könnten sie nicht kicken. Dann wollen sie einfach nur verteidigen.« (Süddeutsche Zeitung)
*
Man teile diese Zahl durch die Rückennummer von Lewandowski (9), noch mal durch die Anzahl der Bayerntreffer (2) und ziehe davon das Geburtsjahr von Jürgen Klopp ab (1967). (Die Zeit)
*
Die Gegenstrategie? Bayern-Präsident Uli Hoeneß (…): »Wir werden unsere Mannschaft so lange verstärken, bis wir wieder alleine sind. Und: Wir haben das Geld dazu.« (SZ)
*
Vom Ergebnis subtrahiere man nun das Jahr, in dem Rummenigge den Bayerischen Verdienstorden bekam (2007), multipliziere mit der Anzahl der Berliner Borussentore (5). (Die Zeit)
*
Eröffnung der Olympischen Spiele in Polen. Ministerin Mucha liest die Eröffnungsrede: »O, O, O, O, O …« Eine Assistentin eilt herbei und sagt: »Frau Ministerin, das sind die olympischen Ringe. Der Text fängt erst weiter unten an.« (Die Welt am Sonntag über einen im EM-Land kursierenden Witz über die polnische Sportministerin Joanna Mucha, die »vom Sport leider keine Ahnung hat«)
*
. . . und ziehe davon die Zahl der Jahre ab, die Bastian Schweinsteiger später geboren wurde als Graf Zeppelin (146). (Die Zeit)
*

Warum kratzen sich professionelle Bodybuilder nie am Ohr? Antwort: Weil sie es nicht können – ihr Bizeps ist im Weg. Markus Rühl hat sich seit vielen Jahren nicht mehr am Ohr gekratzt. Spannt er seinen Bizeps an, schwillt dieser zu einem Muskelberg (…) Umfang: 58 Zentimeter. (…) Nichts fürchtet Rühl mehr, als dass er sich eines Tages wieder am Ohr kratzen kann. (Frankfurter Allgemeine Zeitung über einen Extrembodybuilder)
*
Das Ergebnis ist das Produkt aus 26 und 39. Na? Merken Sie was? Das sind ziemlich genau die Ergebnisse der NRW-Wahl. (Die Zeit)
*
»Der Aufstieg war ein Super-Abschluss für mich in Frankfurt. (…) Es war eine schöne Zeit. Danke für alles.« (Caio im Bild-Interview)
*
»Wetten, dass Herr S. mit dem Augenhöhlenknochen eine Bierflasche öffnen kann?« (SZ-Magazin unter dem Titel »Wetten, WAS?« über »Vorschläge, die es in den letzten 30 Jahren nicht in die Sendung geschafft haben«)
*
Auch Francois Hollande kam nicht ungeschoren davon. Unter beifälligem Kopfnicken Seehofers ließ Merkel ausrichten, ein Präsident, der so heiße wie ein anderes EU-Land, sei als Führer der Franzosen möglicherweise nicht so gut geeignet. Man solle sich nur mal vorstellen, der Staatschef von Russland hieße Drafi Deutscher. Wörtlich sagte Merkel. »Das können Sie ruhig senden.« (»Zipperts Wort zum Sonntag« in der Welt am Sonntag)
*
»Wetten, dass ich es schaffe, vier Maßkrüge Bier zu trinken und anschließend fünf vollzupinkeln? (»Wetten, WAS?«/SZ-Magazin) (gw)

Baumhausbeichte - Novelle