Beitrag ausdrucken Beitrag ausdrucken

Christian Lugerth zum Sport-Stammtisch

Niederlage hinnehmen und Symphatie gewinnen? Vielleicht! Ist es vielleicht aber auch mal nach Jahren des Mantras – »Selbst wenn wir verlieren, sind wir immer noch die Besten und die CSU hat sui generis die absolute Mehrheit nur auf Grund Ihrer Existenz verdient und wer uns nicht wählt, ist selber schuld und selbst wenn sich Gomez Knoten in die Beine dackelt, ist er der beste Stürmer der Welt, weil ich, Uli, der Göttliche, habe ihn gekauft!« – nicht eher überfällig, wenn ein Bayernspieler es mal schafft, das Wörtchen »Niederlage« halbwegs gelassen auszusprechen? Und in Sachen Fremdschämen: da müssen die Buben Großkreutz (23) und Subotic (23) noch lange und ausgiebig ausflippen, bis sie in der nach oben offenen Adrenalinskala den lieben Uli (60) einholen. Oder gar den ehemaligen Titan? Und den Effe? Und den Mario? Und Good ol’Loddar gar?  (Christian Lugerth)

Baumhausbeichte - Novelle